Hellas & Elysium – eine Terraforming Mars Erweiterung?

0
273
Das Wichtigste in Kürze

Ihr wollt einen Planeten bewohnbar machen, habt aber keine Lust, schon wieder mit Terraforming Mars auf den roten Planeten zu gehen? Kein Problem! Die Erweiterung Hellas & Elysium bringt euch zwei neue Planeten, die über verschiedene Voraussetzungen und Hindernisse verfügen.

  • Beide Planeten haben unterschiedliche Meilensteine, die zu erreichen es sich lohnt.
  • Die Pflanzenboni und Gebiete sind unterschiedlich verteilt, sodass die Erweiterung massig Abwechslung bringt.

Hellas & Elysium sind die anderen Seiten des Mars. Das Spielbrett hat zwei Seiten, eine für Hellas und eine für Elysium. Damit handelt es sich bei dieser Terraforming Mars Erweiterung um eine Fortsetzung des beliebten Kooperationsspiels. Wie es funktioniert und uns gefällt, erfährst du in diesem Artikel.

Achtung: Wir setzen voraus, dass du mit der Spielelogik und den Regeln von Terraforming Mars vertraut bist!  

Gemeinsamkeiten mit Terraforming Mars

Die Terraforming Mars Erweiterung funktioniert im Prinzip genau so wie das Hauptspiel. Die Bedingungen sind die Gleichen: Ziel des Spiels sind weiterhin neun Ozeanplättchen, eine Erhöhung der Temperatur von – 30 °C auf + 8 °C und das Platzieren von 9 Ozeanen auf der Oberfläche des Planeten.

Auch der Startwert für das Einkommen und der Terraforming-Wert ist identisch. Worin sich die Terraforming Mars Erweiterung Hellas & Elysium vom Hauptspiel unterscheidet, sind die Meilensteine, Auszeichnungen und die sechseckigen Positionen, die sich auf den Planeten Hellas und Elysium befinden.

Diese Terraforming Mars Erweiterung wird anstelle des Hauptspiels verwendet, nicht als Ergänzung. Eine Erweiterung ist Hellas & Elysium in dem Sinne, dass der Spielplan mit dem von Terraforming Mars Original ausgetauscht wird.

Dazu gibt es die sehr wichtigen Meilensteine und Auszeichnungen. Meilensteine erreichst du nicht einfach, sondern kaufst sie dir für acht Mega-Credits, wenn du sie für dich beanspruchen kannst. Sie haben, genau wie die Auszeichnungen, einen massiven Einfluss auf das Spiel. Durch einen Meilenstein erhältst du fünf Punkte, wenn du ihn kaufst, und durch Auszeichnungen kannst du fünf oder zwei Punkte bekommen, wenn du sie für dich beanspruchst. Auszeichnungen kosten nicht acht Mega-Credits, sondern können acht, 14 oder 20 Mega-Credits kosten, damit sie freigeschaltet werden. Damit gehört die Auszeichnung aber nicht dir! Wer sie freischaltet, ist nicht automatisch derjenige, der die Bedingungen erfüllt. Das macht extrem Spaß.Zugleich sorgen Meilensteine und Auszeichnungen für ein besseres Balancing: Oftmals sind es die grünen Karten, die als nicht so wichtig erscheinen. Gerade für die Auszeichnungen können aber vermeintlich wertlose Spielbestandteile in den Vordergrund rücken und zum Sieg verhelfen.

Der Elysium Spielplan der Terraforming Mars Erweiterung

Elysium ist im Prinzip ein völlig eigenständiger Bereich. Dennoch befindet sich bei Arsia Mons eine kleine Überschneidung zum Hauptplan. Somit haben wir beim Spielen das Gefühl, einen anderen Bereich des Mars zu bearbeiten und keinen fremden, neuen Planeten.

Vom Norden an abwärts kannst du Pflanzenboni einsammeln. Diese sind deutlich anders verteilt als auf dem Ur-Mars, der auf dem Spielplan von Terraforming Mars abgebildet ist. In Summe sind sie allerdings keine große Abweichung von Hellas oder dem „Ur-Mars“. Die untere Hälfte von Elysium besteht aus Gebirgen, bei denen es keine Pflanzenboni gibt. Der neue Spielreiz wird also durch die Umverteilung der Boni gewährleistet.

Auf Elysium gibt es folgende Meilensteine:

Den Meilenstein mit dem Titel „Alleskönner“ kannst du für dich beanspruchen, wenn jede Produktion auf deinem Spielertableau mindestens auf +1 steht.  Produzierst du von einer Ressource, egal, ob Sthal, Geld, Titan, Pflanzen, Energie oder Hitze, zehn einheiten pro Runde, so erhältst du den Meilenstein „Spezialist“. Der Meilenstein Ökologie wird dir in dieser Terraforming Mars Erweiterung gewährt, wenn du pro Runde vier Pflanzen-, Mikroben- oder Tiereinheiten produzierst. Der vorletzte Meilenstein heißt „Tycoon“. Du bist der Tycoon, sobald du 15 grüne und blaue Karten gespielt hast. Als Legende darfst du dich bezeichnen, wenn du fünf Ereigniskarten ausgespielt hast.

Diese Auszeichnungen warten auf dich:

Wer die Voraussetzungen der Auszeichnungen erfüllt, die sich unten rechts auf dem Spielplan von Elysium der Terraforming Mars Erweiterung befinden, kann zusätzliche Punkte verdienen. Der Erstplatzierte bekommt dabei fünf Punkte, der Zweitplatzierte zwei Punkte.

Die Auszeichnung „Großinvestor“ erhältst du, wenn du die meisten Gebäude gebaut hast, die mindestens 20 Mega-Credits gekostet haben. Industrieller wirst du, wenn du am meisten Stahl und Energie am Ende des Spiels besitzt. Im Gegensatz zu Stahl lässt sich Energie nicht speichern, und so kann es hier sogar sinnvoll sein, in der letzten Runde das Standard-Projekt für 11 Mega-Credits umzusetzen und sich somit Energie zu kaufen, die zum Ende des Spiels nicht in Wärme umgewandelt wird.

Wüstensiedler bist du, wenn du auf die Pflanzenboni verzichtet hast und dich primär im Süden von Elysium angesiedelt hast. Somit kann es strategisch sinnvoll sein, den Mitspielern aus dem Weg zu gehen, die sich um den begrünbaren Norden streiten. Die Auszeichnung „Makler“ steht dir zu, wenn du die meisten Sechseck-Plättchen hast, die an Ozean-Felder angrenzen. Wohltäter wirst du genannt, wenn du den höchsten Terraforming-Wert hast.

 

Der Elysium Spielplan der Terraforming Mars Erweiterung

Hellas ist interessant gestaltet. Durch den vereisten Südpol gibt es Wärme-Boni auf den Feldern um Soney, Chasma Australe und Australe Montes herum. In der Mitte des großen Ozeans Hellas Planitia befinden sich ebenfalls drei Wärme-Boni. Auf diesem Teil des Planeten können wir Teile der Argyre Planitia vom Ur-Mars auf der linken Seite sehen. Argyre Planitia ist wie gewohnt ein abgeschiedenes Ozean-Feld, für dessen Bewässerung du Titan erhalten kannst. Im Nord-Westen von Hellas findet sich Margaritifer Terra, ein längliches Wassergebiet mit extrem viel Pflanzenboni. Im Übrigen ist Hellas mit vielen Stahl- und Pflanzenboni ausgestattet.

Auf Hellas gibt es folgende Meilensteine:

Den Meilenstein „Aufteiler“ kannst du erhalten, wenn du mindestens acht unteschiedliche eigene Symbole im Spiel ausliegen hast. Diese Symbole befinden sich oben rechts auf deinen Karten. Ob du nun blaue Karten auslegst, die du im Spielverlauf aktivieren kannst, oder grüne Gebäude, die eine Einmalwirkung haben, ist dabei egal: Die Varianz der Symbole in der oberen rechten Ecke zählt für diesen Meilenstein.

Als Taktiker darfst du dich bezeichnen und die fünf Belohnungspunkte für dich beanspruchen, wenn du fünf eigene Karten mit Bedingungen im Spiel hast. Beispielhaft ist dafür der künstliche See, der neben den Baukosten eine Mindesttemperatur von – 6° C erfordert oder die Windräder, die einen bestimmten Sauerstoffgehalt auf dem Mars erfordern, damit du sie überhaupt bauen kannst. Hast du fünf solcher Karten ausgespielt, kannst du deinen Anspruch auf den Meilenstein „Taktiker“ geltend machen. Dann gibt es da noch den Polarforscher: Wer über den Südpol drei Sechseck-Plättchen platziert und damit den aufgedruckten Schnee auf dem Spielplan überdeckt, ist der Polarforscher, wenn er diesen Meilenstein für sich beansprucht.

Den Meilenstein „Elektrisierer“ kannst du erhalten, wenn du mindestens sechs Energieeinheiten pro Runde produzierst. Den „Grenzsiedler“ erhältst du, wenn du mindestens drei eigene Jupitersymbole im Spiel hast.

Diese Auszeichnungen warten auf dich:

Wenn du den Spielplan „Hellas“ spielst, kannst du Auszeichnungen erhalten und dabei wie gewohnt fünf oder zwei zusätzliche Punkte erhalten, sobald die Auszeichnungen freigeschaltet werden. Hast du die meisten Grünflächen im Spiel, wirst du der Kultivator. Hast du die meisten grünen Gebäude, erhältst du die Auszeichnung „Magnat“. Wer die meisten Weltraumsymbole im Spiel hat, erhält die Auszeichnung Raumfahrer und der Exzentriker ist, wer die meisten Ressourcen auf Karten gesammelt hat. Das ermittelst du, indem du dir deine blauen Karten ansiehst. Zähle alle Spielsteine, die auf den ausgespielten blauen Karten liegen. Das führt oft zur Frage, ob man auf den Effekt der Aktion einer blauen Karte verzichtet, um die zusätzlichen Punkte zu erhalten. Hier wird die Spielerstrategie ordentlich durchgeschüttelt. Die Auszeichnung „Bauträger“ schaltest du für dich frei,  wenn du die meisten Gebäudesymbole im Spiel hast.

 

Fazit zur Terraforming Mars Erweiterung Hellas & Elysium

Wer den Standard-Spielplan in- und auswendig kennst, kommt mit der Terraforming Mars Erweiterung Hellas & Elysium definitiv weiter. Die beiden neuen Pläne versprechen neuen Spielspaß, mehr Abwechslung und Spannung bis zum letzten Ozean.

Das Spielgefühl bleibt gleich, und wer schon einmal Terraforming Mars gespielt hat, wird mit Hellas & Elysium sofort warm werden. Das Balancing ist hervorragend, dennoch fordern die neuen Meilensteine, Auszeichnungen und Boni neue Strategien. Da unsere Terraforming Mars Sucht in die Höhe gestiegen ist, können wir diesen zusätzlichen Spielplan nur wärmstens empfehlen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here