Einfach mal lachen – Stille Post Extrem [Rezension]

0
39

Stille Post Extrem ist ein Spiel, das perfekt für Familien ist. Statt sich einen Begriff zuzuflüstern und nach einer Runde darüber zu lachen, wie sehr sich der Begriff durch das Flüstern verändert hat, geht es bei diesem Spiel um Zeichnungen. Je besser du zeichnen kannst, desto eher gewinnst du Stille Post Extrem. Aber wie beim originalen Flüsterspiel verändern sich hier die Begriffe, denn zeichnen ist gar nicht so einfach.

Datenblatt zum Kartenspiel Stille Post Extrem

Verlag: Goliath
Anzahl Spieler: 4 – 8 Spieler
Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Herausforderungen: Zeichnen und erraten
Vergleichbar mit: Stille Post, Montagsmaler

Das Inventar von Stille Post Extrem

Das Kartenspiel Stille Post Extrem funktioniert hauptsächlich mit den abwaschbaren Zeichenblöcken, auf denen die Spieler Zeichnungen anfertigen werden, um Begriffe nach und nach weiterzureichen. Davon gibt es für jeden der acht möglichen Spieler einen Zeichenblock und auch einen Stift. Außerdem enthält die Spielebox von Stille Post Extrem acht Wischtücher, mit denen sich die abwischbaren Stifte rückstandslos entfernen lassen.

Dazu gibt es eine Sanduhr, die die Zeichenzeit im Spielverlauf auf eine Minute beschränken wird und einen Würfel, der benötigt wird, um die zu zeichnenden Begriffe aus den 1.200 Begriffen auf 100 Begriffskarten auszuwählen.

Wie spielt man Stille Post Extrem?

Stille Post Extrem beginnt mit einem Block und Stiften. Jeder Spieler erhält eine Karte, auf der sechs Begriffe stehen. Der Würfel bestimmt, welches Wort die Spieler zeichnen sollen.

Das Wort trägt der Spieler auf seinem Block zunächst als geheimes Wort ein, ohne es zu zeichnen. Der Block wird nun an den nächsten Spieler weitergegeben. Dieser sieht sich im Spielverlauf von Stille Post Extrem nur die Zeichnung und nicht das Wort an, in der ersten Runde aber nur das Wort.

Nach der ersten Runde ist das Wort tabu und die Spieler sehen sich nur noch die vorangegangene Zeichnung an. Der Spieler soll erraten, welches Wort der vorherige Spieler gezeichnet hat und fertigt nun seine eigene Zeichnung an.

Das Ganze soll am Tisch für viel Trubel sorgen, sodass jeder Spieler gleichzeitig einen Begriff seiner Karte auf dem abwischbaren Block zeichnet. Somit ist Stille Post Extrem noch besser für Kinder geeignet, weil alle Spieler immer etwas zu tun haben. Der Würfel bestimmt dabei für alle Spieler gleichzeitig, welcher der sechs Begriffe auf jeder Karte die Spieler zeichnen müsen.

Jede Karte hat eine gelbe und eine blaue Seite. Auf der gelben Seite stehen Begriffe, die einfacher sind als die blauen Begriffe, die daher auch für Kinder geeignet sind. Hat jeder Spieler das Wort abgeschrieben, wird der Block umgeblättert und weitergegben. Die Spieler schauen sich die Worte an und haben anschließend eine Minute Zeit, das Wort zu zeichnen.

Nachdem die Zeichnungen angefertigt wurden, geben die Spieler ihre Blöcke wieder reihum weiter. Die Spieler haben nun eine unbestimmte Zeit um zu überlegen, was die Zeichnung darstellen könnte. Sie schreiben ihre Lösung auf den Block. Wieder werden die Blöcke weitergegeben. Die Spieler sehen nun wieder die geschriebenen Begriffe und zeichnen diese wieder auf den Blöcken. Dabei verändern sich die Begriffe schneller als man glaubt.

Hat jeder Spieler wider seinen Block vor sich liegen, mit dem er Stille Post Extrem begonnen hat, ist die Runde vorbei. Der Reihe nach blättern die Spieler an den Anfang des Blocks. Hier sehen sie das erste Wort. Hat der nachfolgende Spieler aufgrund der Zeichnung das gleiche Wort geschrieben, wie zu Beginn auf dem Block stand, erhält derenige, der gezeichnet hat, einen Punkt. So sammeln die Spieler bei dieser lockeren Endauswertung Punkte: Je häufiger Zeichnungen erkannt wurden, desto mehr Punkte erhalten die Spieler.

Fazit zu Stille Post Extrem

Stille Post Extrem ist ein lockeres und schnelles Spiel, das zu lustigen Kuriositäten führen kann. Aus einem Puppentheater wird ein Schuhkarton, aus einem Elefanten eine Maus: Vor allem für Familien ist Stille Post Extrem ein witziges Spiel. Die abwaschbaren Blöcke und die entsprechenden Stifte sorgen dafür, dass das Ganze umweltfreundlich und langlebig bleiben kann. Wenn die Stifte nach einer Zeit leer sind, lässt sich Stille Post Extrem mit einem gewöhnlichen Whiteboard-Marker ergänzen.

Ich halte dieses Spiel für locker, schnell, leicht und lustig in Familien. Je mehr Personen mitspielen, desto witziger kann es werden.

Keine Produkte gefunden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here