Räum den Schnee weg, Erdmännchen! – Spring Meadow [Rezension]

0
54
Das Wichtigste in Kürze

In Spring Meadow sollen die Spielerinnen und Spieler ihre schneebedeckte Wiese vom Schnee befreien, indem sie Stück für Stück Wiesenteile auf dem Tableau platzieren. Dabei sollt ihr aber nicht die Löcher der Bergbewohner verdecken und könnt mit Höhlen- bzw. Lochkomplexen zusätzliche Punkte erhalten.

  • Du kannst Spring Meadow alleine, aber auch mit insgesamt vier Spielerinnen und Spielern spielen.
  • Das Spiel ist unaufgeregt und entspannt, einfach und schlank, erfordert dennoch Köpfchen und abstraktes Denken
  • Meiner Meinung nach kannst du Spring Meadow nicht erst ab zehn Jahren, sondern auch mit jüngeren Grundschülern spielen.

Cottage Garden war der erste Teil, Indian Summer der zweite, und im dritten Teil der Edition Spielwiese begrüßen wir Spring Meadow in unserem Spieleschrank! Das Spiel spielt in den Bergen. Murmeltiere werden aus dem Winterschlaf geweckt, der Schnee schmilzt, und der Frühling ist im Kommen.

Datenblatt zum Brettspiel Spring Meadow

Verlag: Pegasus / Edition Spielwiese
Anzahl Spieler: 1 – 4 Spieler
Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Herausforderungen: Abstraktes Denken, Puzzlen, Tetris-Skills,
Vergleichbar mit: Patchwork, Indian Summer, Cottage Garden, Tetris

Das Inventar von Spring Meadow

Spring Meadow von Pegasus ist der dritte Teil der Uwe-Rosenberg-Reihe aus der Edition Spielwiese. Es geht um tetrisförmige Puzzleteile, die die Spieler auf dem eigenen Spielplan möglichst effizient platzieren sollen. Es gibt eine Auslage, aus der die Spieler nach bestimmten Regeln und durch die dreidimensional aufgestellten Wegweiser Legeteile nehmen und auf ihrem Spielertableau verwenden können.

Die Spieler puzzlen die Frühlingswiese auf ihrem Spielertableau. Punkte gibt es am Ende nach dem Tetris-Prinzip: jede komplett volle Reihe bringt dir Punkte.

Wie spielt man Spring Meadow?

Das Brettspiel Spring Meadow hat ein wahnsinnig einfaches und eingängiges Spielprinzip. Stellt den Wegweiser an den Rand des Hauptspielplans. Der Spieler, der dran ist, zieht aus der Reihe, die der Wegweiser angibt, ein Teil und kann es auf seinem Spielertableau platzieren. Nach jeder Runde wandert der Wegweiser um einen Schritt weiter nach vorne.

Das Spielertableau ist mit Schnee bedeckt. Die Spieler sollen von unten nach oben den Frühling in ihre Wiese hinein puzzlen. Wo du dein Legeteil platzierst, ist egal. Du musst nicht von unten an beginnen, aber es ist wegen der Punktewertung am Ende ratsam, schon relativ weit unten zu beginnen.

Auf dem Spielertableau gibt es allerdings Löcher: Hier wohnen die Erdmännchen in den Bergen. Es ist nicht erlaubt, an diese Stelle eine abdeckende Wiese über die Höhlen zu legen. Tust du es dennoch, musst du ein Tierplättchen auf eine passend behandelte Höhle legen und verschließt sie, was dir nicht nur potentielle Punkte durch die Lappen gehen lässt, sondern dich auch später Punkte kostet.

Die Legeteile haben eingestanzte Löcher. Lege die Löcher auf die Höhlen und erhalte am Ende des Spiels zusätzliche Punkte. Hast du eine Höhle mit einem Loch überzogen, kannst du ausgehend von diesen Löchern Lochgruppen bauen. Jedes angrenzende Loch deiner Wiese, das neben einer Höhle auf den weißen Schnee zeigt, bringt dir weitere zusätzliche Punkte in der Endwertung von Spring Meadows.

Spring Meadow gewinnen

Immer, wenn auf dem Hauptspielplan in einer Reihe nicht mehr genug Plättchen liegen, sodass alle Spieler drankommen können, läutet das eine Wertungsphase ein. Für jede volsltändige Reihe gibt es zehn Punkte. Für jedes ausgefüllte Quadrat in einer nicht vollständigen Reihe gibt es einen Punkt. Es gibt in Spring Meadow mehrere Wertungsrunden: Diese Grundwertung tritt mehrfach im Verlauf des Spiels ein.

Wenn du Höhleneingänge mit Löchern abgedeckt hast, kannst du die Extra-Punkte nur einmal bekommen. Sobald du die Extra-Punkte gutgeschrieben bekommen hast, deckst du diese Felder für den Rest des gesamten Spiels ab. Bist du in der Wertungsphase derjenige mit den meisten Punkten, erhältst du ein Edelweiß-Plättchen.

Spring Meadow gewinnst du, wenn du zuerst zwei Edelweiß-Plättchen bekommen hast.  

Fazit zu Spring Meadow

Das Brettspiel Spring Meadow von Pegasus / Edition Spielwiese ist ein bisschen Tetris, ein bisschen Puzzle und hat dazu noch einige Kniffe, die mir großen Spaß gemacht haben. Die Mechanik, mit der die Spieler sich Legeteile aussuchen, aber dann doch nicht autonom aussuchen können, gefällt mir sehr. Der Wegweiser ist liebevoll gestaltet und bringt neben dem Zufallsprinzip auch noch die Möglichkeit, Gegenspieler auszuspielen, indem man ihnen Teile vom Hauptspielplan wegnimmt, ins Spiel.

Ich halte Spring Meadow für ein gelungenes, süßes Spiel, das zwischendurch, vor allem aber auch mit Kindern großen Spaß machen kann. Natürlich ist es nicht für die ernsten Spieleabende, an denen man Gloomhaven, Der Eiserne Thron oder ähnlich komplexe und strategische Spiele spielt. Aber für einen Abend voller Caverna, Skyjo und Men at Work reiht sich dieses schöne Puzzlespiel perfekt ein.

Pegasus Spiele 59030G - Spring Meadow (Edition Spielwiese)
  • Brettspiele;Familienspiele
  • Herausgeber: Pegasus Spiele GmbH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here