70 Jahre Scrabble und das Buchstaben YOLO [Rezension]

0
220
Das Wichtigste in Kürze

Ende September 2018 ist Scrabble 70 Jahre alt geworden. Zu dieser Aktion hat Mattel einen PR-Gag rausgehauen, der von vielen Leuten ernstgenommen wurde und den angeblich neuen Namen „Buchstaben YOLO“ in Kritik gebracht hat.

  • In diesem Artikel rezensiere ich Scrabble und nenne es mit Augenzwinkern „Buchstaben YOLO“
  • 2 – 4 Spieler ab 10 Jahren legen Worte, teils über Kreuz, und bekommen Punkte für jeden Buchstaben
  • seltene Buchstaben bringen mehr Punkte als häufige Buchstaben
Frontcover der Spielbox des Zahlenspiels ,,Scrabble''
Cover des beliebten Spiels ,,Scrabble“

Scrabble heißt jetzt Buchstaben YOLO?! Die Namensänderung und den riesigen Aufruhr rund um Scrabble haben wir zum Anlass genommen, den uralten Evergreen aus dem Brettspieleregal zu bewerten. Wer Scrabble nicht kennt, tut gut daran, sich schnellstmöglich ein Exemplar zuzulegen. Bevor es nun doch in Buchstaben YOLO oder, wer weiß, zukünftig in „Ehrenmann-Wörter“ oder ähnliches umbenannt wird.

Datenblatt zum Brettspiel Scrabble

Verlag: Mattel
Anzahl Spieler: 2 – 4
Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Herausforderungen: Kombinieren, Kreativ sein, Um die Ecke denken, Planen
Vergleichbar mit: Topwords

Der Spielaufbau von Scrabble

Das Buchstabenspiel kann man zu zweit, dritt oder zu viert spielen. Dabei sollen Wörter mit Buchstabenplättchen gelegt werden, die auf dem Spielfeld wie im Kreuzworträtsel ausgelegt werden. Das Spielfeld von Scrabble besteht aus 15 x 15 Quadraten, auf die Buchstaben passen. In der Mitte des Spielplans befindet sich ein Stern, den das erste Wort, das der Startspieler in Scrabble legt, verdecken muss.

Darüber hinaus gibt es neben den gewöhnlichen grünen Feldern auch noch rosa, hellblaue, mittelblaue und rote Felder. Diese Felder sind nach einer bestimmten Reihenfolge auf dem Spielplan angelegt.

Brett zum Spielen, Brettspiel ,,Scrabble''
Spielbrett Scrabble

Diagonal von Ecke zu Ecke sind die rosa Felder positioniert. Liegt ein Buchstabe deines Wortes auf einem rosa Feld, erhältst du für das gelegte Wort den doppelten Wortwert. Die roten Felder ergeben den dreifachen Wortwert und befinden sich in den Ecken des Spielbretts sowie in der Mitte jeder Kante.

Liegt dein Wort auf einem blauen Feld, so gibt es nur erhöhte Buchstaben- statt Wortwerte. Hier ist Köpfchen gefragt! Je mehr dein Buchstabe ohnehin schon wert ist, desto eher sollte er auf dem hellblauen x2-Fehld oder dem mittelblauen x3-Feld liegen.

Im Scrabble gibt es vier Bänke für die bis zu vier Spieler, auf denen sie ihre gezogenen Buchstaben geheim aufreihen und vorsortieren können. Aus dem mitgelieferten Säckchen zieht jeder Spieler zu Beginn des Spiels sechs Buchstaben. Dann kann es auch schon losgehen.

Wie Scrabble gespielt wird

Der erste Spieler legt ein Wort, das den Stern in der Mitte des Spielplans verdeckt. Jeder Buchstabe hat Punkte. Diese Punkte werden zu einem Wortwert addiert. Legst du also ein Wort mit drei Buchstaben, die einen Punkt geben und zwei Buchstaben, die zwei Punkte geben, darfst du dir sofort, nachdem du das Wort gelegt hast, sieben Punkte aufschreiben. An dieser Stelle rechnest du bereits die Boni durch die bunten Sonderfelder mit ein. So viele Buchstaben, wie du ausgelegt hast, ziehst du nun aus dem Säckchen nach. Damit ist dein Zug beendet und der nächste Spieler ist dran mit seinem Scrabble.

Spielsteine und Inventar des Brettspiels ,,Scrabble''
Spielsteine zum Wörterbilden

Jeder nächste Spieler darf die bereits liegenden Buchstaben für sich nutzen. Er kann Wörter waagerecht und senkrecht anlegen und somit neue Wörter in das Kreuzwortkonstrukt bringen, oder bereits ausgelegte Wörter erweitern. Das Wort, das er bearbeitet, darf er sich in Höhe der vollen Punktzahl anrechnen.

Legt Spieler 1 das Wort „Eile“, so bekommt er dadurch ohne Bonusfelder fünf Punkte. Legt der zweite Spieler ein „n“ an und macht somit aus der Eile das Verb „eilen“, so erhält er die vollen sechs Punkte, die sich ergeben hätten, hätte er das Wort komplett aus dem eigenen Vorrat gelegt.

Wenn die Buchstaben auf deiner Bank keinen Sinn ergeben, darfst du statt eines Zuges, in dem du Buchstaben auslegst, auch welche mit der Bank (also dem Säckchen) tauschen.

So wird gespielt, bis keine Buchstaben mehr vorhanden sind und ein Spieler seine Bank komplett leer gespielt hat, oder wenn die Spieler keine Möglichkeiten mehr haben, neue Wörter auf das Feld von Scrabble zu legen.

Die Wortgewichtung

Im Prinzip haben alle Buchstaben, die häufig vorkommen, einen Punkt. Daher unterscheiden sich Scrabble-Versionen verschiedener Sprachen voneinander. Fun Fact: Als ich Spanisch-Nachhilfe gegeben habe, habe ich mir durch den Wikipedia-Artikel des spanischen Scrabbles die Anzahl der Buchstaben recherchiert und ein eigenes, laminiertes Papierscrabble gebastelt.

In der deutschen Spielversion aber haben die Buchstaben E, N, S, I, R, T, U, A und D jeweils einen Punkt. Zwei Punkte bekommst du, wenn du die Buchstaben H, G, L und O auslegst. Drei Punkte bringen M, B, W und Z, und vier Punkte bringen dir C, F, K und P. Die Buchstaben Ä, Ü, J und V bringen dir sechs Punkte, und acht Punkte gibt es, wenn du ein Ö oder X auslegst. Die „Könige“ des Scrabble sind Q und Y, denn sie geben satte zehn Punkte.

Noch ein Fun Fact: Ich bin beim Scrabble irgendwie verflucht. Ich kriege nie ein „F“!

Zum neuen Namen Buchstaben YOLO

Dass Scrabble jetzt Buchstaben YOLO heißt, war ein riesiger Aufschrei in den sozialen Medien wie auch in den Zeitungen. Viele Leute haben sich darüber empört und sofort witzige Namensvorschläge für andere alte Brettspiele gestellt. Wenn aus Scrabble Buchstaben YOLO werden sollte, könnte man Monopoly etwa „Gönn dir, Diggi“ und Schach in „I bims, die Königin“ umbenennen. Nachdem Mattel zum siebzigsten Geburtstag am 25.09.2018 mit einer riesigen Werbekampagne und Plakaten den neuen Namen „Buchstaben YOLO“ verkündet hatte, bekam der Verlag einen riesigen Shitstorm ab. Kaum einer konnte die Namensänderung nachvollziehen, und nahezu jeder, der von der Namensänderung von Scrabble mitbekam, beschwerte sich über die neuen zugelassenen Scrabble-Begriffe aus dem Jugendjargon. Zwei Tage nach dem großen Aufruhr gab Mattel bekannt, dass es sich bei Buchstaben YOLO lediglich um einen PR-Gag handelte. Der ist dem Unternehmen gelungen: Plötzlich sprach jeder wieder vom Klassiker. Ich persönlich bin froh, dass es sich bei Buchstaben YOLO um einen Fake handelt und wir weiterhin Scrabble spielen dürfen.

Unser Fazit zu Scrabble

Scrabble ist anders. Und es ist super. Das Spiel macht immer wieder Spaß. Ich persönlich bevorzuge seit einigen Jahren schon Topwords, eine alternative Spielform mit eigenem Brett und Design, in dem es möglich ist, Buchstaben, die bereits auf dem Feld liegen, zu verändern, indem ein Spieler seine eigenen Buchstaben über die bereits bestehenden liegt. Aber gerade, wenn man wie ich viel im Internet unterwegs ist und von der vielerorts wirklich schlechten Sprache genug hat, tut eine Runde Scrabble richtig gut. Für mich ein Evergreen, der hoffentlich niemals ausstirbt. Die Empfehlung des Herstellers übrigens, Scrabble sei ab zehn Jahren, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ich spiele Scrabble, seit ich lesen kann und empfehle es allen Familien, in denen ein Kind gerade lesen lernt und seinen Wortschatz erweitert. Meiner Meinung nach mit geduldigen Eltern problemlos ab sechs, sieben, acht Jahren spielbar.

Angebot
Mattel Games Y9598 - Scrabble Original Wörterspiel, Brettspiel geeignet für 2 - 4 Spieler, Spieldauer ca. 60 Minuten, Familienspiele und Wortspiele ab 10 Jahren
  • Seit Jahrzehnten begeistert das 1948 in Amerika erfundene Scrabble Millionen Spieler auf der ganzen Welt
  • Die Spieler müssen Worte bilden, Buchstaben anlegen, Wörter untereinander verbinden, und eine möglichst hohe Punktzahl erreichen
  • So entsteht spannender Kreuzwortspaß mit verschiedensten Wortkombinationen
  • Punkte sammeln mit cleveren Kreuzwortkombinationen
  • Für 2-4 Spieler; Ab 10 Jahren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here