Hetzjagd durch ein Buch – Sebastian Fitzek Safe House [Rezension]

0
99
Das Wichtigste in Kürze

Im Brettspiel Safe House geht es direkt rein in Sebastian Fitzeks Geschichte. Die Spieler versuchen kooperativ, dem Zeugen (blauer Marker) die Flucht ins Safe House zu ermöglichen, bevor der Verfolger (schwarzer Marker) ihn einholt.

  • Die Sanduhr (oder App) tickt! Ihr habt 30 Minuten Zeit, zu entkommen!
  • Ihr flüchtet aus dem Hotelzimmer über den Hafen, durch die Stadt und den Wald, bis ihr am Safe House ankommt
  • Kapitelkarten stellen Aufgaben, die ihr mit abgegebenen Fluchtaktionen erfüllen könnt. Bestandene Aufgaben bringen euch um einige Felder weiter.
  • Alle zwei Minuten bewegt sich der Verfolger weiter!

In Safe House nach dem gleichnamigen Roman von Sebastian Fitzek flüchten die Spieler kooperativ vor einem Verfolger. Sie bewegen den Zeugen-Marker vorwärts, indem sie Aufgaben erfüllen. Aber nicht jede Aufgabe ist immer gut: Der Verfolger schreitet nicht nur alle zwei Minuten voran, sondern auch durch Fehltritte der Spielerinnen und Spieler. In diesem Artikel möchte ich das Sebastian Fitzek Safe House Brettspiel für euch erklären und rezensieren.

Datenblatt zum Brettspiel Sebastian Fitzek Safe House

Verlag: Moses Verlag
Anzahl Spieler: 2 – 4 Spieler
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Herausforderungen: Kommunikation, Rommé-Skills, Zeitdruck, Abwägen, Strategie, Glück
Vergleichbar mit:

Das Inventar von Sebastian Fitzek Safe House

Das Hauptaugenmerk von Safe House ist der Hauptspielplan. Die Spieler klappen ihn auf wie ein Buch – schöne Idee! Der Spielplan lässt sich auf den ersten Blick in vier Teile einteilen. Auf der linken Seite finden wir Platz für Kartenstapel. Die Namen der Kapitelkarten-Stapel sprechen hier bereits für sich: Hotelzimmer, Hafen, Stadt, Wald, Safe-House, Nachziehstapel und Ablagestapel.

Ein Teil weiter rechts befinden sich Minutenkreise. Hier stellen die Spieler alle zwei Minuten die Sanduhr auf ein neues Feld und drehen sie um. Jedes Mal, wenn zwei Minuten um sind, bewegt sich der Verfolgermarker vorwärts. Alternativ können die Spieler auch einen QR-Code scannen und erhalten alle zwei Minuten ein akustisches Signal, um den Verfolger zu steuern.

Ein Spielplan zum Umblättern!

Die beiden Teile des Hauptspielplans, die sich auf der rechten Seite befinden, enthalten Spielfelder und lassen sich umblättern wie ein Buch. Somit gibt es statt der zwei Kartenteile des Hauptspielplans mit dem Spielfeld gleich zehn Elemente mit Spielfeld! Je eine Doppelseite steht dabei für Hotelzimmer, Hafen, Stadt, Wald und das Safe-House. Das Safe-House ist dreidimensional und baut sich automatisch im Klappkarten-Stil auf, wenn wir die letzte Seite erreicht haben. Für das Spielplan-Design muss ich schon tausend Hüte ziehen – ich bin begeistert.

Zum Inventar vom Sebastian Fitzek Safe House Brettspiel vom Moses Verlag gehören außerdem Karten: Zu Beginn des Spiels bekommen die Spieler Handkarten. Spielen wir zu dritt, hat jeder Spieler sechs Fluchtkarten und eine Kapitelkarte auf der Hand.

Es gibt einen schwarzen Verfolger-Marker und einen hellblauen Zeugen-Marker. Platziert sie auf ihre vorgesehene Startposition, und schon kann das Spiel losgehen.

Wie spielt man Sebastian Fitzek Safe House?

Ziel des Spiels ist es, alle fünf Pläne zu spielen und zu flüchten, bevor die Spieler eingeholt werden. Die Spieler versuchen dabei, den Zeugen kooperativ vorwärts zu bringen.

Die Spieler haben Handkarten, die sie reihum in ihren Zügen ausspielen können. Am Ende eines Zuges ziehen die Spieler nach, bis sie sieben Karten auf der Hand haben.

Kapitelkarten

Spielt ihr Kapitelkarten aus, habt ihr eine Aufgabe zu erledigen, die ihr mit den Fluchtkarten erfüllen könnt.

Die Aufgaben auf den Kapitelkarten sind beispielsweise Aufgaben wie „fünf Fluchtkarten in fünf verschiedenen Farben abgeben“. Diese Karten müssen aber von ihrem Zahlenwert her aufsteigend abgelegt werden!

Bringst du eine Kapitelkarte ins Spiel, liegt sie offen auf dem Tisch. Du kannst die Aufgabe mit deinen eigenen Karten sofort lösen, oder den anderen Spielerinnen und Spielern den Vortritt lassen.

Die Kapitelkarten bestimmen, wie viele Felder der blaue Marker voranschreiten darf. Es ist also in euer aller Interesse, die Aufgaben zu erfüllen, sich abzusprechen und gemeinsam Karten auf den Tisch zu legen. An dieser Stelle schwächelt das Spiel ein wenig, denn wir dürfen über die Karten reden, aber nicht ihre Zahlenwerte nennen oder die Karten zeigen. Mir fehlt an dieser Stelle aufgrund des sehr kooperativen Spielmechanismus eine kleine Schleife in der Spielmechanik. Etwas, das genau das begründet oder Fehler bestraft – das wäre gut gewesen.

Gelangt der Zeugenmarker auf das letzte Feld eines Kapitels, schlagt ihr die Seite des Hauptspielplans um und nehmt wieder eure neuen Startpositionen ein. Tauscht jetzt alle Kapitelkarten aus: Aus Hotelzimmer wird Hafen, aus Hafen wird Wald und so weiter.

Der Verfolger

Landet ihr auf einem Feld mit dem Verfolger-Symbol, wandert der schwarze Verfolger-Marker um einen Schritt nach vorn, unabhängig von der Sanduhr! Also müssen sich die Spieler gut absprechen und mitdenken, wann welche Aufgabe sinnvoll zu erfüllen ist und wie gefährlich die Flucht zum Safe House wird.

Immer, wenn eine Kapitelkarte erfüllt wurde, zieht der Verfolger außerdem ein Feld nach vorn.

Unter den Fluchtkarten befinden sich außerdem schwarze Karten. Diese Verfolgerkarten musst du sofort ausspielen, wenn du sie auf die Hand ziehst. So kann es sein, dass du nichtsahnend deine Handkarten auffüllst und spontan den Verfolger um drei Felder nach vorn bringst.

Außerdem gibt es Verfolgerkarten mit Abhängigkeiten: Ziehst du eine solche Karte, rückt der Verfolger um so viele Schritte nach vorn, wie ihr offene Aufgaben der Kapitelkarten auf dem Tisch liegen habt!

Gewonnen haben die Spieler, wenn sie am Ende ins Safe House gelangen, verloren haben sie, wenn der Verfolger den Zeugenmarker eingeholt hat.

Fazit zu Sebastian Fitzek Safe House

Das Brettspiel Sebastian Fitzek Safe House von Moses Verlag hat mich in puncto Design total begeistert. Die Spielmechanik ist simpel und nett, und ich wette, ich würde das Sebastian Fitzek Safe House anders bewerten, wenn mich das Design nicht begeistert hätte.

Einzig die Fluchtkarten hätte ich gerne anders gestaltet gesehen. Auf einer Fluchtkarte steht groß der Kapitelname (z.B. Hafen), oben links und rechts der Zahlenwert, eine minimalistische, immer gleiche Illustration, und ansonsten ist die Karte volltönig eingefärbt. Ich glaube, eine schwarze Karte mit einem wie auf den Kapitelkarten angegebenen Farbfeld hätte völlig ausgereicht und sich besser in das Spieldesign integriert.

Die Spielmechanik, mit der der Verfolger voranschreitet, gefällt mir sehr gut.

Erweiterte Spielmodi

Außerdem gibt es das Spiel in zwei weiteren Schwierigkeitsgraden („Big Thrill“ und „Try To Survive“). Auf der zweiten Seite von links auf dem Spielplan muss man in einem anderen Spielmodus zusätzlich herausfinden, wer das Opfer war, welche Tatwaffe verwendet wurde und wer der Täter war und so weiter. Hier werden zweiseitige Chips verwendet und nach und nach umgedreht, um im Laufe des Spiels herauszufinden, was passiert ist.

Wenn du erfahren willst, wie diese Spielvariante funktioniert, solltest du dir unbedingt das Safe House Brettspiel holen, denn das würde den Rahmen der Rezension sprengen, und ich weiß, du liebst Rätsel und Geheimnisse 😉

Viel Spaß bei deinen ersten eigenen Runden Safe House!

moses. Sebastian Fitzek SafeHouse - Das Spiel | Safe House Gesellschaftsspiel von Marco Teubner
  • Packender Spieleabend Zu Gejagten werden und Fitzeks Bücher hautnah erleben: Das Krimi Brettspiel SafeHouse vom moses. Verlag. Spannung wie in Fitzeks Psychothrillern garantiert!
  • Immer wieder explosiv Die Verfolgungsjagd nimmt bei jedem Spielen einen anderen Lauf. Ob mit Freunden oder Familie - Ein Thriller-Spiel für 2-4 Spieler ab 12 Jahren
  • Erreicht im Teamplay das SafeHouse Das Spiel erfordert logisches Denken und Kooperation. Sprecht euch ab, aber verzettelt euch nicht - die Zeit läuft gnadenlos weiter.
  • Innovatives Pop-up-Design Schlagt euch schnell durch die 5 Kapitel des Spielbretts im Buchformat - die stimmungsvolle Musik unterstreicht den Wettlauf gegen Zeit und Täter!
  • Ermittle die Hintergründe Durch die drei zu Anfang wählbaren Schwierigkeitsstufen bleibt es anspruchsvoll. Löst den Fall in der Spielvariante und bringt euch in Sicherheit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here