Race for the Galaxy – Aufziehender Sturm

0
178
Inventar der Zusatzediton ,,The Gathering Storm''
Inventar des Brettspiels
Das Wichtigste in Kürze

Race for the Galaxy wird mit „Aufziehender Sturm“ erweitert: Neue Spielkarten enthalten neue Planeten, Effekte und Skills.

Zusatzedition ,,The Gathering Storm'' des Brettspiels Race of Galaxy
Cover Race of Galaxy ,,The Gathering Storm-Edition“
  • Endlich kannst du Race for the Galaxy nicht nur mit 2 – 4, sondern mit 2 – 5 Spielern spielen!
  • 23 neue Startwelten machen das Kartenspiel doppelt und dreifach cool!
  • Vier neue Ziele gilt es zu erreichen – mehr Abwechslung, mehr Suchtfaktor.

Die Erweiterung „Aufziehender Sturm“ für Race for the Galaxy hat diesen Namen mehr als verdient. Mehrere neue Konzepte und eine Menge zusätzliches Material frischen das Spielerlebnis auf des Hauptspiels Race for the Galaxy auf. Das Set kommt mit 18 Spielkarten, die unter anderem neue Planeten oder Karten zur Erhöhung militärischer Werte und ähnlichen enthalten. Dazu gibt es durch „Aufziehender Sturm“ die Möglichkeit, Race for The Galaxy allein im Solitär-Modus zu spielen oder mit fünf Spielern zu spielen.

Solospieler + 5-Spieler-Modus durch Race for the Galaxy – Aufziehender Sturm

Race for the Galaxy – Aufziehender Sturm beinhaltet gleich zwei Neuerungen, die die Spielerzahl betreffen. Zum einen gibt es in dieser Erweiterung einen fünften Satz Aktionskarten, sodass das Spiel mit bis zu fünf Spielern spielbar ist.

Zum anderen sind in dem Erweiterungspack aber auch ein Tableau, einige Marken und zwei Würfel enthalten, mit denen das Spiel als Solitärvariante gegen den sogenannten Roboter gespielt werden kann. Sozusagen der Singleplayermodus gegen einen automatisch spielenden Gegner – völlig offline und ohne KI.

Spielbrett der Edition ,,The Gathering Storm''
Spielbrett ,,The Gathering Storm“

Neue Startwelten in der Erweiterung „Aufziehender Sturm“

23 neue Spielweltkarten liefert das Erweiterungspack „Aufziehender Sturm“. Vier davon sind neue Startwelten.

Die vier Startwelten heißen:

  • Separatisten-Kolonie.
  • Uralte Rasse
  • Defekte Alienfabrik
  • Sterbende Welt

 

Die Separatisten-Kolonie hat einen Militärpunkt und zwei Punkte auf Erkunden. Mit der Startwelt „Uralte Rasse“ beginnst du sofort mit einem grünen Gut. Man darf zu Beginn aber nur drei statt vier Karten halten. Mit der defekten Alienwelt darfst du in der Produktionsphase man eine Karte ablegen, um ein gelbes Gut zu produzieren. Und last but not least die sterbende Welt: Diese Karte bringt dir Minus einen Siegpunkt. Diese Karte will man also logischerweise loswerden. In der Siedelphase kannst du diese Karte abwerfen, um eine beliebige Produktionswelt auszulegen. Ausgenommen davon sind Militärwelten und gelbe Welten. Darüber hinaus hat die sterbende Welt Plus 1 auf Erkunden.

Zusätzlich zu den Spielwelten gibt es 17 Blankokarten, die alle im Spiel vorkommenden Kartentypen darstellen und zum Erstellen eigener Karten einladen. Findige kreative Köpfe scannen diese ein und drucken sich ihre Blankokarten aus. Der Materialunterschied lässt sich mit Kartenhüllen kaschieren, die man günstig im Spieleladen bekommt.

 

Neue Spielkarten für Race for the Galaxy

Unter den neuen Spielkarten sind Effekte, Planeten und Entwicklungen vorhanden.

Beispielsweise gibt es die Karte „Söldnertruppen“. Diese Karte erhöht deine militärische Stärke. Durch „Verbesserte Logistik“ darfst du in der Siedelphase eine weitere Welt ausspielen.

Auch Entwicklungskarten sind enthalten. So gibt es beispielsweise bei der Sechser-Entwicklungskarte „Terraforming Gilde“ zwei Punkte für jede Windfall-Welt und zwei Punkte für Terraforming-Karten. Die Karte „Galaktisches Genomprodukt“ stärkt die grüne Strategie und gibt dir Punkte für Gene-Welten und Zusatzpunkte, wenn du das Genlabor gebaut hast.

Dazu kommen neue Planeten jeder Farbe und eine neue Rebellenwelt.

 

Ziele in Race for the Galaxy

In Race for the Galaxy – Aufziehender Sturm gibt es vier große Zielplättchen und sechs kleine. Somit gibt es nun auch Ziele, die man erreichen kann und die Bonuspunkte geben.

Damit das Spiel dadurch nicht zu kurz wird, bringt Race for the Galaxy – Aufziehender Sturm gleich noch eine Handvoll Siegpunkt-Chips mit. Durch die Ziele bekommt man auch als Neuling einen ungefähren Eindruck, worauf man hinarbeiten sollte. Ziele sind beispielsweise:

  • Galaktischer Status: „Der erste Spieler, der fünf oder mehr Siegpunkte besitzt“
  • Haushaltsüberschuss: „Der erste Spieler, der am Ende einer Runde mindestens eine Karte abwerfen muss“
  • Führender Produzent: „Die meisten Produktions-Welten, aber mindestens vier, für Güter beliebiger Arten in der Auslage“
  • Beste Infrastruktur: „Die meisten Entwicklungen, aber mindestens vier, in der Auslage“

 

Im Großen und Ganzen erschien es uns nicht problematisch, Race for the Galaxy von Anfang an mit der Erweiterung zu spielen. Wir sind dankbar für dieses tolle Erweiterungspack und kriegen nicht genug!

Rftg The Gathering Storm
  • Race for the Galaxy: The Gathering Storm is suitable for 2 to 4 players
  • Ages 12 and up
  • Playing time 60 minutes
  • Spielzeug
  • Rio Grande Games

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here