Bunter Zahlenspaß mit Qwixx [Rezension]

0
150
Das Wichtigste in Kürze

Das Würfelspiel Qwixx vom Nürnberger Spieleverlag ist für zwei bis fünf Spieler ab acht Jahren gemacht und bringt einen Mix aus Risiko und Glück mit. Das Spiel erinnert an eine Mischung aus Kniffel und Bingo.

  • Ihr würfelt Zahlen und streicht Ergebnisse auf einem Zettel durch
  • Manche Zahlen darfst du erst für dich beanspruchen, wenn du davor bestimmte andere Ergebnisse hattest
  • Das Spiel endet, wenn ein Spieler vier Fehlwürfe hatte

Sechs Würfel und ein Block, mehr braucht es nicht für dieses kleine aber feine Spiel aus dem Hause NSV. Die schnelle Würfelei für zwischendurch ist schnell gelernt und auch für jüngere Spieler gut geeignet.

Datenblatt zum Würfelspiel Qwixx

Verlag: NSV
Anzahl Spieler: 2 – 5 Spieler
Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Herausforderungen: Wahrscheinlichkeiten, Risiko, Überblick, Glück
Vergleichbar mit: Kniffel, Bingo

Was kullert aus der Packung?

Die kleine Schachtel enthält alles, was man zum Spielen braucht: Eine schlanke Anleitung, einen Block mit Wertungsblättern sowie sechs Würfel. Die sechs Würfel von Qwixx haben unterschiedliche Farben: Rot, Blau, Gelb, Grün und zwei Weiße. Auf dem Wertungsblock finden wir vier Reihen und eine Wertungsleiste. Wobei jede Reihe in einer der vier speziellen Würfelfarben gehalten ist und die Zahlen Zwei bis Zwölf sowie ein Schloss zeigt. Jeder Spieler erhält einen eigenen Zettel, um seine Punkte zu sammeln.

Meine Würfel, deine Würfel

Qwixx spielt man reihum. Ein Spieler ist in jeder Runde „aktiv“ und wirft alle Würfel auf einmal. Nun sagt er die Summe an, die beide weißen Würfel ergeben. Jeder Spieler, auch er selbst, darf nun diese Zahl in einer beliebigen Reihe auf seinem Zettel streichen.

Allerdings besteht dazu kein Zwang, und dafür gibt es einen guten Grund: Man darf nämlich nur Zahlen ausstreichen, die weiter rechts als die letzte ausgestrichene Zahl der selben eigenen Reihe stehen. Streichst du also in der gelben Reihe die Sechs, fallen die Zahlen Zwei bis Fünf komplett weg. Man darf Zahlen überspringen, also beispielsweise nach der Sechs die Acht streichen, aber je mehr Zahlen man auslässt, um so mehr potentielle Punkte verbaut man sich.

Der aktive Spieler darf zudem noch einen der Farbwürfel mit einem weißen Würfel kombinieren und diese Zahl bei sich in der entsprechenden Farbe ausstreichen Das darf er auch in der Zeile machen, in der er zuvor die Zahl der beiden weißen Würfel angekreuzt hat, aber eben nur weiter rechts. Kann (oder will) der aktive Spieler in seiner Runde aber überhaupt keine Zahl streichen, muss er sich an dieser Stelle in Qwixx einen Fehlwurf eintragen, was Minuspunkte bringt.

Die Zahl, die am weitesten rechts steht (je nach Reihe kann das eine Zwei oder eine Zwölf sein), darfst du erst markieren, wenn mindestens fünf andere Zahlen der gleichen Reihe angekreuzt wurden. Wenn das passiert, streicht der Spieler zusätzlich noch das Schloss und sagt an, dass diese Farbreihe geschlossen ist. Kein Spieler darf nun mehr Zahlen dieser Reihe ausstreichen.

Das Spiel endet, wenn ein Spieler vier Fehlwürfe gesammelt hat. Oder wenn die zweite Reihe geschlossen ist. Jeder Spieler zählt nun seine Punkte: Das erste Kreuz in jeder Reihe gibt einen Punkt, das zweite gibt zwei Punkte und so weiter. Um das Rechnen zu erleichtern, ist auf jedem Blatt von Qwixx eine praktische Wertungstabelle abgedruckt. Das Qwixx-Schloss zählt dabei mit als Kreuz und ist somit mindestens sieben Punkte wert! Von der Summe der vier Reihen müsst ihr pro Fehlwurf fünf Punkte abziehen. Der Sieger von Qwixx ist der Spieler mit der höchsten Gesamtsumme.

Die Würfel von Qwixx sind gefallen

Was zunächst wie ein reines Glücksspiel wirkt, entpuppt sich schnell als Risikomanagement: Sollte ich eine Zahl nehmen, die weit rechts steht, oder lieber verzichten? Habe ich noch Chancen, mehr Punkte in Qwixx zu machen, bevor ein Mitspieler die Reihe schließt? Verbaue ich mir zu viele Zahlen, wenn ich nach der Drei gleich die Acht ankreuze, oder riskiere ich es und versuche, mich auf andere Reihen zu konzentrieren?

In Qwixx fiebert man von Beginn an bei den anderen Spielern mit und ist sozusagen immer am Zug. Langeweile kommt dabei nicht auf, da jeder Würfelwurf auch für einen selbst wichtig ist. Sollte der Wertungsblock durch exzessiven Gebrauch zu schnell schrumpfen, kann man ihn mit etwas Mühe auch improvisieren oder einfach einen Ersatzblock kaufen.

NSV - 4015 - QWIXX - nominiert zum Spiel des Jahres 2013 - Würfelspiel
  • Würfelspiel für die ganze Familie
  • Hier bist Du immer dran - immer! Keine Wartezeiten!
  • Qwixx ist klassisch einfach, in 2 Minuten erklärt und spannend bis zum Schluss!
  • Pro Runde würfelt einer, alle Mitspieler können das Ergebnis nutzen.
  • Hochwertige Würfel aus deutscher Produktion!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here