Im Auftrag des Rock’n’Roll – On Tour [Kickstarter]

0
116
Das Wichtigste in Kürze

On Tour ist ein Kickstarter, der mit Karten, zehnseitigen Würfeln und einem spannenden Thema daherkommt.

  • Für einen bis vier Spielerinnen und Spieler
  • Geh mit deiner Band auf die große Tournee in On Tour – dabei solltest du aber vorher vielleicht die Route planen. Eine gute Idee, sagst du? Ein schlankes, nettes Spiel, sagen wird!
  • Du brauchst Glück und stellst dich dem Risiko
  • On Tour spielt in den USA
  • Über 3000 Unterstützer sammelten über 100.000 US-Dollar für diesen Kickstarter

Ihr wollt mit der Band auf große Tournee gehen – aber die Route ist noch gar nicht geplant. Macht ihr den Umweg, um die Bonuspunkte einzusammeln, oder wollt ihr nicht riskieren, in einer Sackgasse zu landen? Nach all den Mammutspielen, die eher wie eine kiloschwere Miniaturensammlung anmuten, betrachten wir diesmal ein kleines, aber feines Spiel für Zwischendurch und vielleicht auch Unterwegs.

Datenblatt zum Kickstarter On Tour

Verlag: BoardGameTables.com
Anzahl Spieler: 1 – 4 Spieler
Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Herausforderungen: Glück, Risiko
Vergleichbar mit: Qwixx

Ein Blick auf das Material

Ein Stapel Karten, zwei zehnseitige Würfel, vier laminierte Landkarten der USA und vier abwischbare Stifte, mehr braucht man nicht für ein kurzes, spaßiges Spiel. Nach dieser Maxime ist „On Tour“ aufgebaut. Auch die Kürze der Anleitung zeigt, dass „On Tour“ ein kleiner, aber knackiger Lückenfüller ist. Immerhin hat man der Box und den zusammenklappbaren Plänen einen edlen UV-Druck beschert.

Das Spiel

Die ganze Geschichte um die Tournee ist natürlich nur schmückendes Beiwerk. Im Kern ist „On Tour“ ein lockeres Würfelspiel, bei dem der Spaß darin besteht, sein Glück auszureizen und zu hoffen, dass genau die richtigen Zahlen fallen.

In jeder Runde werden die beiden Würfel geworfen und ergeben so zwei mögliche Zahlen zwischen 0 und 99 – eine 2 und eine 5 ergeben 25 und 52. Bei einem Pasch gibt es natürlich nur eine einzelne Schnapszahl. Dazu werden drei Karten aufgedeckt, die jeweils einen Bereich der USA zeigen: Norden oder Süden, Westen, Mitte oder Osten oder eine Kombination dieser Regionen. Jeder Spieler trägt nun diese beiden Zahlen auf seiner Landkarte ein, allerdings nur in den angezeigten Bereichen. Bei einem Pasch oder wenn alle drei Karten den gleichen Bereich zeigen wird statt der Zahlen ein einzelner Stern gesetzt.

Zudem zeigt jede Karte einen Staat in diesem Gebiet an. Schreibt man seine Zahl in genau diesen Staat, darf man sie einkringeln.

So füllt sich nach und nach die Landkarte, bis alle Staaten eine Zahl bekommen haben. Nun zeigt sich, ob man gut geplant hat! Beginnend mit der kleinsten Zahl verbindet man nun die eingetragenen Zahlen miteinander, aber immer nur aufsteigend und immer nur zu einem angrenzenden Staat, bis es nicht mehr weitergeht. Sternchen sind hierbei Joker und können als jede Zahl gelten.

Jeder in die Route eingebundene Staat zählt einen Punkt. Besuchte eingekringelte Zahlen geben einen weiteren Punkt. Das war es auch schon.

Die Kampagne

BoardGameTables.com ist eigentlich als Hersteller von handgefertigten Edeltischen für vermögende Brettspieler bekannt. Diese Wunderwerke verfügen über Schubläden, Ablegeflächen, einen tiefergelegten und gepolsterten Innenbereich, damit keine Würfel vom Tisch kullern und vieles mehr. Zwei solche Wunderwerke, genannt „The Jasper“ und „The Duchess“, liefen ebenfalls als Kickstarterprojekte. Allerdings ist der Gründer, Chad DeShon, auch selbst Spielautor und hat mit „On Tour“, nach dem pfiffigen Auktionsspiel „QE“ bereits sein zweites solches Projekt auf Kickstarter veröffentlicht. 3.230 Unterstützer ließen insgesamt 104.758 US-Dollar bei „On Tour“. Die Kampagne war so erfolgreich, dass sogar drei weitere Stretch Goals hinzugefügt wurden, als alle ursprünglich geplanten Ziele geknackt worden waren. Ein besonderes Schmankerl für Spielesammler dürften die wirklich großen Brocken von Würfeln sein, die anstelle der normalen zehnseitigen Würfel, die man in jedem Spieleladen erhalten kann, im Spiel enthalten sind.

Die Stufen

Die Finanzierungsstufen bieten mal wieder die übliche Kost: 1 US-Dollar aus Solidarität, 24 US-Dollar für ein einzelnes Exemplar oder für 179 US-Dollar (etwa 160 Euro) das Sparpaket mit acht Exemplaren. Allerdings bietet sich das Spiel dazu an, mit viel mehr Spielern gespielt zu werden. Für diesen Fall gibt es auch die Variante für 48 US-Dollar, die mit ganzen acht Landkarten und Stiften daherkommt. Für größere Gruppen wäre das durchaus eine Überlegung wert!

Fazit

Spiele mit solch einem hohen Zockfaktor sollten so kurz sein, damit man sich auch mal traut, auf Risiko zu spielen. Um so größer ist die Freude, wenn der gewagte Plan aufgeht! Und wenn doch nicht: Egal, das Spiel hat ja nur ein paar Minuten gedauert. Auf, noch eine Partie! Die Idee, statt eines Wertungsblockes abwischbare Dauermaterialien einzusetzen, unterstützen wir voll und ganz. Ein Block ist irgendwann alle und während man Kniffelblöcke noch an jeder Ecke bekommt dürfte es bei so einem speziellen Spiel nicht so einfach sein, für Nachschub zu sorgen.

„On Tour“ ist schnell, simpel und kitzelt den Risikonerv gerade genug. Dadurch, dass man aber einen Stapel Karten bedienen muss und außerdem ständig würfelt, ist es für Reisen leider ungeeignet. Doch halt! Auch hieran wurde gedacht: Das Spiel ist mit einer Hilfsapp spielbar, die eben dieses Hantieren mit Kleinteilen übernimmt. Okay, die Empfehlung als Reisespiel ist offiziell genehmigt!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here