Was sind kooperative Brettspiele?

0
238
Brettspiele

Brettspiele machen Spaß. Man kann gegeneinander spielen, in großen Gruppen, zu zweit oder sogar alleine im Solitärmodus. Viele Brettspiele sind aber nicht für lustig-bissige Abende mit Gegenspielern, sondern für Mitspieler, die an einem gemeinsamen Ziel arbeiten, gedacht. Was kooperative Brettspiele sind und welche wir dir wärmstens empfehlen können, erkläre ich dir in diesem Artikel.

Kooperative Brettspiele: Gemeinsam zum Ziel!

Bei kooperativen Brettspielen gehen meist alle Spieler gemeinsam vor. Ein hervorragendes Beispiel hierfür ist Terraforming Mars: In diesem Spiel bauen alle Spieler gemeinsam den Mars auf, sodass er bewohnbar ist. Dabei baut zwar jeder seine eigenen Gebiete auf, legt Grün- und Ozeanflächen an und erhält seine eigenen Siegpunkte, aber gemeinsam verfolgen alle ein Ziel: Bestimmte Werte im Rahmen von Temperatur, Bewässerung oder den Sauerstoffgehalt in der Luft zu erreichen.

Streng genommen sind aber auch Spiele wie Betrayal at house on the hill kooperative Brettspiele. Hierbei gibt es einen Saboteur, der im Geheimen ein anderes Ziel verfolgt als alle anderen. Hierbei geben alle Speiler vor, sie würden das gleiche Ziel verfolgen, aber einer von ihnen tanzt aus der Reihe. Besonders beliebt sind kooperative Spiele wie Secret Hitler, Die Werwölfe von Düsterwald oder Agent Undercover. Kooperative Brettspiele mit verdecktem Verräter gibt es eher seltener.

Die meisten Spieler mit Saboteur bzw. Verräter zielen darauf ab, dass die Gruppe der Spieler, die miteinander spielt, sich durch Fragen und Strategien verraten und somit erraten, wer gegen den Strom schwimmt. In Brettspielen ist das häufig eher der Fall, wenn der Spielaufbau besonders komplex ist, wie in Winter der Toten beispielsweise. Hier gibt es auch einen Verräter, der ein anderes Ziel hat als alle anderen. Wird er verbannt, gelten für ihn andere Spielbedingungen. Das sorgt dafür, dass kooperative Brettspiele eine gewisse Asymmetrie entwickeln und dadurch spannender werden.

Aber auch Pandemic Legacy ist eines der kooperativen Brettspiele, die wir hier beim Brettspielguru rezensiert haben. Neben all denen, die bisher hier bei uns erschienen sind, möchte ich dir noch weitere Tipps geben. Es macht sehr viel Spaß, gemeinsam an einem Ziel zu arbeiten – ob es wirklich auch alle machen, sei mal dahingestellt.

 

Beliebte kooperative Brettspiele

Diese kooperativen Brettspiele wollen wir dir gerne ans Herz legen:

  • Alcatraz: Alle Spieler versuchen gemeinsam, aus dem Gefängnis Alcatraz auszubrechen. Dafür müssen verschiedene Fluchtkomponenten (Tunnel, Ablenkungsmanöver, Bekleidung) erfüllt werden.
  • Das letzte Bankett: Bis zu 25 Spieler können zusammen spielen. Ein König spielt hier gegen seine Untergebenen. Alle, die an der Tafel speisen, wollen ihn vergiften, erdolchen oder sonstwie töten. Die Gruppe muss in diesem Spiel gegen den König und (ggfs.) seine treuen Anhänger spielen.
  • Die Legenden von Andor: Hierbei handelt es sich um eines de kooperativen Brettspiele, in denen die Spieler gegen bösartige Kreaturen kämpfen und die Burg des Königs verteidigen.
  • Die vergessene Stadt: Die Spieler wollen in „die vergessene Stadt“ eine sagenumwobene verlorene Stadt finden. Die Forschungsmission wird aber durch einen Flugzeugabsturz zu einem Brettspiel-Survival-Game. Sucht gemeinsam in der Wüste nach Wasser und überlegt, wie ihr nach Hause kommen könnt.
  • Pandemie: Wie Pandemic Legacy, was wir bereits rezensiert haben, ist Pandemie ein kooperatives Brettspiel. Gemeinsam versucht ihr, die Welt vor der furchtbaren Seuche zu bewahren.
  • Schätzinsel: Eher für Kinder, aber dennoch nicht weniger spannend! Bei Schätzinsel geht es darum, dass alle Spieler gemeinsam zu den Schatzkisten auf einer Insel vordringen sollen. Wichtig ist, dass sie entkommen, bevor der gefährliche Piratenkapitän die Eindringlinge erwischt.
  • Schatten über Camelot: Die Ritter der Tafelrunde halten zusammen und gehen gegen das Dunkle der Welt vor. Sie siegen gemeinsam und versuchen, durch Quests sich selbst und ihren Weggefährten zu helfen.

 

Du siehst: Kooperative Brettspiele sind nicht einheitlich. Im Gegenteil! Es gibt sie aus jedem Genre, mit jedem Setting und vor allem: Mit allen erdenklichen Bedingungen. Kooperative Brettspiele machen gemeinsam großen Spaß. Die von mir hier aufgeführte Liste kann beliebig weitergeführt werden. Die beste Nachricht zum Schluss: Kooperative Brettspiele sind derzeit im Trend! Es wird also Jahr für Jahr Neuigkeiten geben, die deinen und unseren Spielehorizont erweitern.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here