Mehr als genial, mehr als ein Rollenspiel – Gloomhaven [Rezension]

0
388
Das Wichtigste in Kürze

Das Genre der Fantasy lockt uns in einen Dungeon. Gloomhaven it ein Dungeon-Crawler, der die Spieler stundenlang fesselt.

  • Gloomhaven kannst du allein, aber auch mit bis zu vier Spielern spielen
  • Die Charaktere in Gloomhaven heißen Brute, Spellweaver, Crageheart, Scoundrei, Mindthief und Cinkerer
  • Die Aktionen in Gloomhaven erinnern an ein Echtzeit-Computerspiel; entsprechend groß und komplex ist der Spielaufbau auch.



Gloomhaven ist ein Fantasy-Spiel, das mit Dungeons lockt und in einer sehr großen Spielebox kommt. Bildet eine Gruppe und zieht mit euren Charakteren durch die Dungeons. Als Belohnung wird nicht nur der Charakter stärker, sondern auch die Karte größer. Ob im Kampagnen-Modus oder im Gelegenheits-Modus: Gloomhaven macht Spaß und fesselt die Spieler stundenlang. Dabei fühlt es sich an, als würde die Zeit nur so dahinfliegen.

Im Folgenden möchte ich die Spielregeln grob anreißen, um zu zeigen, wie Gloomhaven funktioniert und das Spielerlebnis rezensieren.

Datenblatt zum Brettspiel Gloomhaven

Verlag: Feuerland Spiele
Anzahl Spieler: 1 – 4 Spieler
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Herausforderungen: Langzeit-Ausdauer, Begeisterung für Dungeons, Kämpfen und Durchsuchen
Vergleichbar mit:

Das Inventar von Gloomhaven

Gloomhaven von Feuerland Spiele hat ein unfassbar umfangreiches Inventar. Vor dem ersten Spiel ist man ein wenig überfordert von all den Karten, Markern, Plättchen und dem großen Spielplan. Abhilfe verschaffen das 56-seitige Regelbuch und das Buch der Szenarien. Dazu gibt es das Stadtarchiv-Buch. Das Dungeon-Crawler-Spiel bietet viele verschiedene Szenarien, die in einem Buch festgehalten sind. In diesen Szenarien entdecken die Spieler die Welt Stück für Stück, und die die Stadt Gloomhaven wächst heran.

Gloomhaven enthält eine große Karte als Hauptspielplan und jeder Menge Dungeon-Tableaus. Es gibt sechs Charaktere, die bei Spielbeginn zur Verfügung stehen. Zu ihnen gehören neben Tableaus Karten, Marker, Spielfiguren und Anzeiger. Die Monster in Gloomhaven haben pro Monster einen eigenen Kartensatz. Karten mit Kampfmodifikationen machen die Kämpfe in Gloomhaven doppelt spannend, und eine Menge Questkarten, Gegenstände, Türen, Truhen, Tische und Zaubersprüche versprechen ein großartiges Spiel.

Die sechs Start-Charaktere von Gloomhaven heißen:

  • Brute
  • Spellweaver
  • Crageheart
  • Scoundrei
  • Mindthief
  • Cinkerer

Jeder Charakter hat ein eigenes Kartendeck und entsprechend eigene Fähigkeiten sowie individuelle Kampfmodifikationen. Auf den Charakter-Tableaus steht, wie viele Karten im Deck vorhanden sind und hat Leisten für Erfahrungs- und Kraftpunkte.

Darüber hinaus gibt es viele versiegelte Boxen, in denen sich noch eine Menge Spielerweiterungen versprechen, die ich aus Spoiler-Gründen selbstverständlich nicht hier nenne.

Das Spielprinzip von Gloomhaven

Das Brettspiel Gloomhaven beginnt in der ersten Runde mit dem ersten Szenario. Baut den ersten Dungeon auf und wählt euren Charakter. Im Buch steht außerdem, welches Material ihr für das Szenario braucht, und somit könnt ihr bestimmte Monster, Gegenstände und co. aus dem Spiel lassen und somit Platz auf den Tisch sparen.

Gespielt wird Gloomhaven in vier Phasen. Zunächst wählen die Spieler zwei Karten aus oder kündigen an, dass sie eine Lange-Rast-Aktion ausführen. In der zweiten Phase wird die Initiative bestimmt. Jede Karte enthält Initiative-Werte, die zeigen, wer in welcher Reihenfolge agieren kann. Die Spieler decken hierzu alle ihre Karten auf und werten die Werte aus. In der dritten Phase sind die Antagonisten dran. Ihr bereitet die Monster vor, deckt deren Karten aus und wertet auch deren Initiative-Wert aus. Nun führt ihr die Züge der Charaktere und Monster aus. In der vierten Phase einer Runde wird aufgeräumt. Abgeworfene Karten kommen unter Umständen wieder in den entsprechenden Ziehstapel, Elementmarker werden aktiviert oder deaktiviert, Spieler können rasten, und Monster mit Mischsymbol lassen ihre Karten los, die wieder ins Deck zurückgemischt werden.

Charaktere und Kämpfe

Die Spielfiguren der Charaktere setzt ihr in den Dungeon, wo das Spiel beginnt. Jeder Spieler erhält zwei Karten aus seinem Charakter-Deck. Von einer Karten muss der Spieler die obere Aktion ausführen und von der zweiten Karte die untere Aktion. Es ist nicht möglich, beide obere oder beide untere Aktionen durchzuführen. Die Spieler dürfen sich miteinander absprechen, sollen das aber im Rahmen des Rollenspiels machen.  Haben sich alle Spieler für ihre Karten entschieden, werden ihre Karten aufgedeckt. Auch die Monster decken nun ihre Karten auf. Was auf der Karte steht, wird gemacht. Steht auf der Karte kein Angriff, sondern nur eine Bewegung oder Verteidigung, laden sie ihre Schilde auf oder weichen aus.

Generell können Charaktere folgende Aktionen durchführen, wenn sie am Zug sind:

  • Bewegung
  • Angriff
  • Zustände einnehmen
  • Elementaranreicherungen
  • Schilde und Vergeltung
  • Heilung
  • Beschwörung
  • Erneuern
  • Am Zugende erbeuten

Die Karten in Gloomhaven enthalten immer einen Initiative-Wert, der zeigt, wer zuerst dran ist mit seiner Aktion. Somit kämpfen jetzt die Spieler gegen die Monster und kommen im Dungeon voran. Haben sie die erste Tür geöffnet, baut sich der zweite Raum des Dungeons auf. Neue Herausforderungen, neue Monsterarten und auch Fallen warten jetzt auf die Spieler.

Der Hauptspielplan von Gloomhaven

Auf der Karte auf dem Hauptspielplan stehen viele Zahlen, die noch unentdeckt sind. Gloomhaven ist die Stadt in der Mitte. Hier können die Spieler schon zu Beginn des Spiels die erste Location aufkleben. Im weiteren Spielverlauf entdecken die Spieler, ganz im Legacy-Style, neue Orte und schalten neue Szenarien frei. Zwischendurch gibt es Road-Events, die das Spiel auflockern und bereichern. Verwendet dafür einfach die nummerierten Road Cards. In Gloomhaven finden nur City Events statt, für die es ebenfalls ein eigenes Kartendeck gibt.

Unten befindet sich die Fortschrittsanzeige von Gloomhaven. Mit jedem Kreuz schreitet das Spiel weiter voran, und mit jeder vormarkierten Stufe wächst die Stadt Gloomhaven. Je größer die Stadt ist, desto mehr Gegenstände verkaufen die Händler.

Ein Szenario abschließen

Habt ihr ein Szenario abgeschlossen, zählen alle Spieler ihre Erfahrungspunkte und die Münzen, die sie eingesammelt haben. Die Münzen werden in Gold umgewandelt und die Spieler erhalten ihre abgeworfenen Fähigkeitskarten zurück. Auch die Angriffsmodifikatoren-Decks neutralisiert ihr jetzt.

Habt ihr das Szenario erfolgreich abgeschlossen, bekommt ihr für die Charaktere die entsprechenden Häkchen auf dem Charakterbogen. Ein Spieler liest den Epilogteil aus dem Szenarienbuch vor, und ihr könnt eure Kampfziele abschließen und eure Szenario-Belohnungen verdienen.

Fazit

Das Brettspiel Gloomhaven ist irrsinnig komplex. Wer da durchsteigt, wird allerdings sofort süchtig und will sich nie wieder von seiner Gruppe trennen. Es war mir nicht möglich, mehr als einen Bruchteil von Gloomhaven in dieser Rezension zu erklären. Die Regeln widergeben kann nur das Regelbuch. Aber ich hoffe, dass meine stark gekürzte Fassung dir einen Einblick in die Spielmechanik und die Komplexität des Brettspiels gegeben hat.

Ich halte Gloomhaven für eine Langzeit-Investition. Wer eine feste Spielergruppe hat und ohnehin ein bisschen Pen-and-Paper-Erfahrung hat, wird sich sehr schnell in die Welt und Mechanik von Gloomhaven hinein finden. Ich kann es kaum erwarten, all die Abenteuer zu erleben, obwohl weder Dungeons noch Fantasy mein Thema sind. Das Spiel reißt mit und verschlingt die Spieler, statt sie „nur in den Bann zu ziehen“. Im Ernst, probiert es aus: Ihr werdet erschüttert sein, wie schnell die Zeit vergeht!

Feuerland Spiele 19 - Gloomhaven
  • Gloomhaven - 2nd Edition
  • deutsche Ausgabe
  • Neuware OVP
  • Spielzeug
  • Feuerland Spiele

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here