Mehr Karten, mehr Spaß! Caverna Erweiterung

0
223
Das Wichtigste in Kürze

Es gibt zwei Caverna Erweiterungen. Das beliebte Höhlen-Aufbau-Spiel kann durch die Erweiterung „Blauschild“ und durch die Erweiterung „Wasser“ ergänzt werden.

  • Beide Erweiterungen enthalten neue Gebäude und Höhlen.
  • Zwei Highlights aus Blauschild: „Blauschild“ enthält den doppelten Raum „Schlafsaal“ und die „Räuberhöhle“. Neue Herausforderungen und mehr Platz für Zwerge.
  • Zwei Highlights aus Wasser: Zur Erweiterung „Wasser“ gehören der „Feenteich“ und Goldflüsse: Mehr Gold, mehr Aktionen.

In unseren vorherigen Artikeln haben wir bereits über Caverna geschrieben und euch informiert, wie viel Spaß uns das Ressourcenmanagement-Spiel mit den Höhlen und der Landwirtschaft macht. Im Artikel über Caverna Höhle gegen Höhle stellten wir eine Spielvariante für zwei Spieler vor. Wenn du aber nicht weniger, sondern mehr Spielumfang von Caverna haben möchtest, wird eine Caverna Erweiterung genau das Richtige für dich sein!

Caverna Erweiterung: Blauschild

In der Caverna Erweiterung „Blauschild“ sind neue Höhlen und Gebäude verfügbar. Durch die Gartenlaube erhält man beispielsweise für jede Wiese, auf der kein Tier gehalten wird, zwei Goldpunkte bei der Wertung am Spielende. Der Steinsammler sorgt dafür, dass du einmal pro Runde passen darfst. Wenn du durch diesen Spielzug keinen Zwerg einsetzt, erhältst du einen Stein als Rohstoff.

Der Schlafsaal ist ein doppelter Höhlenraum und du kannst mehr Zwerge einquartieren. diese Karte legst du auf zwei Höhlenräume drauf und kannst somit drei bis sechs Zwerge in diesem Schlafsaal einquartieren. Die Baukosten für diese Karte betragen acht Holz und zwei Steine. In der Gesamtwertung gibt diese Karte einen Goldpunkt.

Zuletzt ist die Räuberhöhle zu nennen. Die Blauschild Caverna Erweiterung „Räuberhöhle“ sorgt dafür, dass du eine Beute aus der Räuberhöhle nehmen darfst, wenn ein anderer Spieler einen Zwerg auf der Aktionsfeldkarte der siebten Runde platziert. Neben den Baukosten von einem einzigen Stein, die zu leisten sind, sollst du auf den Ablageplan jeweils eine Ressource jeder Art legen.

Die Caverna Erweiterung „Blauschild“ sorgt für knifflige, neue Überlegungen, erfordert ein bisschen mehr Glück als Planung und lässt die Mitspieler schwitzen. Genau so wollen wir das haben!

Unsere Meinung zur Blauschild Mini Erweiterung:

Die Blauschild Erweiterung für Caverna ist eine kleine, aber feine Methode, ein bisschen mehr Abwechslung und Spaß in das Hauptspiel von Caverna zu bringen. Die neuen Karten fügen sich hervorragend in das Ausgangsspiel ein und lassen sich leicht spielen. Auf den Karten selbst ist alles notiert, was man zum verständlichen Spiel benötigt und wir haben nichts an dieser Mini-Erweiterung auszusetzen.

Caverna Erweiterung: Wasser

Eine neue Ressource muss her! Nein, nicht wie du vielleicht jetzt denkst. Wasser wird keine Ressource, die die Nahrungspunkte von Caverna ergänzt. Vielmehr handelt es sich bei der Wasser Caverna Erweiterung um Einrichtungen und Gebäude, die in Höhlen und auf den Wiesen platziert werden können. Darunter sind der Feenteich und der Wunschbrunnen für die Höhlen enthalten, aber auch der Goldfluss und der Erntefeenschrein für die Wiesen. Darüber hinaus gibt es die Heißen Quellen und die Pilzgrotte.

Die einzelnen Karten haben unterschiedliche Vorteile. Der Feenteich beispielsweise kommt nur ein einziges Mal zu einem Vorteil. Mit den Kosten von einem Rubin baust du ihn. Einmal im Spiel darfst du durch den Feenteich eine Aktion am Ende der Runde durchführen, die du eigentlich nicht im geregelten Spielablauf tun kannst. So erfüllen dir die Feen einen einmaligen Wunsch für eine zusätzliche Aktion am Ende deiner Spielrunde. Hast du deinen Wunsch eingelöst, wird der Feenteich umgedreht und es ist ein verlassener Feenteich zu sehen. Dieser bringt keinen Goldpunkt. Löst du deinen Wunsch nicht ein, zählt der Feenteich fünf Goldpunkte in der Endwertung.

Im Goldfluss kannst du beispielsweise für jeweils drei Erz, die du in einer Runde erhältst, ein zusätzliches Goldstück nehmen. Somit lohnen sich die Baukosten von drei Holz definitiv!

Eine letzte Karte, die wir aus dieser Caverna Erweiterung explizit vorstellen wollen, ist die Pilzgrotte. Für jede zweite Ernte erhält man ein zusätzliches Gemüse. Das ist für meine persönlichen Spielerfahrungen sehr wichtig, da Nahrungspunkte immer knapp sind.

Unsere Meinung zur Wasser Mini Erweiterung:

Im Vergleich zur Blauschild Caverna Erweiterung hat uns die Wasser Erweiterung zu Caverna mehr Freude bereitet. Die neuen Baumöglichkeiten bringen deutlich mehr Schwung in das Spiel und geben den Spielern eine Art berechneten Zufallsfaktor. Mit einem bisschen Glück kann man enorm von den neuen Karten profitieren und es ist nicht selten vorgekommen, dass eine Wasser-Karte die entscheidenden Punkte gegeben hat, um das Spiel für sich zu entscheiden.

Für ein friedliches, aber dennoch aufreibendes Spielen des Caverna Hauptspiels halten wir die beiden Mini Caverna Erweiterungen für gelungene Ergänzungen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here