Die Burgen von Burgund Strategie für Anfänger

0
333
Das Wichtigste in Kürze

In diesem Artikel erkläre ich dir, wie du mit den Würfeln am besten umgehst und wie du schnell viele Punkte in „Burgen von Burgund“ sammeln kannst.

  • Viele gleichartige Tiere auf einem Plättchen bringen schnell viele Punkte.
  • Lass dein Ablage nicht so voll werden, dass du dazu gezwungen wirst, auszuspielen!
  • Traue dich und spare nicht zu viel. Silberlinge und Arbeiter sind dazu da, ausgegeben zu werden.

Obwohl Die Burgen von Burgund ein Brettspiel ist, das stark von Würfeln abhängig ist, hat der Spieler sehr viel Entscheidungsgewalt. Ohne eine gute Strategie ist es kaum möglich, das Platz- und Ressourcenmanagement angemessen auszubalancieren. In diesem Artikel möchte ich dir ein paar Tipps geben, wie du deine eigene Die Burgen von Burgund Strategie aneignest und welche Methoden dabei die cleversten zu sein scheinen.

Die Burgen von Burgund ist ein Spiel, das Glück und Strategie erfordert. Jede Plättchen-Sorte hat wichtige Funktionen, die Ressourcen sind knapp bemessen und nur wer mit Köpfchen an die Sache herangeht, kann die gewürfelten Zahlen sinnvoll einsetzen, um sein Fürstentum zum größten und siegreichsten zu machen. Theoretisch ist es wichtig, sein Gebiet gleichmäßig aufzubauen, um von jeder Sorte Sechseckplättchen zu profitieren. Andererseits erhalten die Spieler durch das möglichst  frühzeitige Belegen von gleichfarbigen Flächen oder den Warenverkauf Bonuspunkte.

Strategie-Vorschlag für alle Durchgänge

Frage dich in jedem Durchgang, welche Gebiete du ausbauen möchtest. Es ist nicht ratsam, an allen Gebieten gleichzeitig zu arbeiten. Auch wenn dein Gebiet mit möglichst vielen unterschiedlichen Plättchen am größten und ertragreichsten aussieht, kann es sinnvoll sein, sich zunächst auf nur eine Gebietssorte zu fokussieren.

Du erhältst massig Punkte, wenn du gleichartige Tiere auf eine Weide stellst. Für eine Platte mit vier Hühnern erhältst du erst vier Siegpunkte. Legst du anschließend eine Platte mit drei Hühnern im gleichen hellgrünen Gebiet an, erhältst du neben den drei neuen Siegpunkten auch noch die Punkte der ersten Hühner. Somit erhältst du bei insgesamt sieben Hühnern elf Punkte, während dir vier Hühner und drei Schafe lediglich sieben Punkte gegeben hätten. Unsere Die Burgen von Burgund Strategie lautet an dieser Stelle: Konzentriere dich auf gleichartige Gruppen!

Willst du zunächst die Minen vollständig haben, um die große Siegkarte und damit bis zu sieben Bonuspunkte zu erhalten, halte dich an diesen Plan über die Durchgänge hinweg.

Natürlich ist das nur eine Tendenz innerhalb deiner Strategie. Andere Plättchen solltest du dabei nicht ignorieren, schon gar nicht, wenn die Würfel gerollt sind und du in einem Spielzug beispielsweise keine Chance mehr hast, das von dir bevorzugte Sechseckplättchen zu erhalten oder zu platzieren.

Die Burgen von Burgund Strategie für taktische Entscheidungen

Betrachte zu Beginn eines Durchgangs die Sechseckplättchen in der Auslage. Sie sind zufällig verteilt, und so kann es sich ergeben, dass du für gewisse Farben höhere Chancen hast als für andere. Wäge ab, in welche Richtung du gehen willst und probiere Aktionsmöglichkeiten, die mit deiner gewürfelten Augenzahl möglich sind, durch. In Die Burgen von Burgund lohnt es sich oft, Arbeiter zu investieren, um die perfekte Augenzahl für einen geplanten Spielzug zu erhalten.

Frage dich, welche Plättchen du zuerst platzieren möchtest. Deine Ablage sollte dabei niemals so voll sein, dass du zum Platzieren gezwungen bist.

Verschwendung wirkt sich immer so auf deinen Spielzug aus, als hättest du in einer Runde mit einem Würfel weniger gewürfelt. Dennoch solltest du die Ablage nutzen: Alle Plättchen, die du vom großen Spielfeld nimmst, kann dir kein anderer Spieler mehr wegnehmen.

Aber auch das Spielertableau bestimmt deine Die Burgen von Burgund Strategie im einzelnen Spielzug. Ist dein Tiergebiet groß, versuche unbedingt, die gleiche Tierart zu sammeln. Sind deine Minengebiete besonders groß, versuche, diese zu vervollständigen.

Unser Tipp: Spare nicht zu viel!

Silberlinge sind dazu da, ausgegeben zu werden. Auch Arbeiterchips sollst du verwenden, wenn sie in deinem aktuellen Zustand Sinn ergeben. Horte sie nicht, denn damit verschwendest du wertvolle Chancen, die deine die Burgen von Burgund Strategie näher an ein realistisches Ziel bringen.

Handelsschiffe hingegen solltest du nicht sofort ausspielen, wenn du die erste Gelegenheit dazu hast. Du kannst durch ihre Platzierung in deinem Fürstentum ein komplettes Warendepot ausräumen! Positioniere sie taktisch klug, damit du kriegst, was du willst (und auch bei dir horten kannst!).

Ich hoffe, diese Die Burgen von Burgund Strategie hilft dir, einen leichten Einstieg in das Spiel zu bekommen. Mögest du der gewinnende Fürst sein und die meisten Siegpunkte einstreichen!

Angebot
Ravensburger 26914 - ALEA: Die Burgen von Burgund
  • Ein spannendes abendfüllendes Strategiespiel für alle!
  • 12-99 Jahre
  • 2 - 4 Spieler
  • Spielzeug
  • Ravensburger Spielverlag

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here