100 % Variation und Humor – Bring Your Own Book [Rezension]

0
451
Das Wichtigste in Kürze

Im Kommunikationsspiel Bring Your Own Book braucht jeder sein eigenes Buch. Erfüllt Vorgaben oder vervollständigt Sätze, indem ihr passende, also möglichst skurrile Passagen aus den Büchern zu den Vorgaben findet.

  • Jedes Buch ist erlaubt
  • Für große Gruppen geeignet
  • Ähnlich wie Cards Against Humanity, nur in geschmackvoll

Bring Your Own Book ist das Spiel, das für mich steht. Ich bin Kia, komme aus der Buchszene und rezensiere beim Brettspielguru Würfel-, Karten- und Brettspiel. Beim Kartenspiel Bring Your Own Book brauchen wir beides: Das Gesellschaftsspiel und Bücher. Schnapp‘ dir das Buch, das du zuletzt gelesen hast oder am besten kennst und mach mit beim gefühlt coolsten Spiel der Welt.

Datenblatt zum Kartenspiel Bring Your Own Book

Verlag: Noris Familienspiele
Anzahl Spieler: ab 3 Spieler
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Herausforderungen: Kenn dein Buch!
Vergleichbar mit: Cards Against Humanity

Das Spielprinzip von Bring Your Own Book

Das Kartenspiel Bring Your Own Book ist total simpel. Es ist die jugendfreie und politisch korrekte Version von Cards Against Humanity und perfekt für Buchnerds geeignet. Aber nicht nur Buchnerds können Spaß mit diesem Kartenspiel haben. Ich finde, die Menschheit und vor allem die Jugend muss viel mehr lesen, und dieses Spiel, sei es im Rahmen einer regelmäßigen Spielrunde, ist der absolute Oberhammer.

Ein Spoiler vorweg: Es gibt ein Buch, mit dem man „Bring Your Own Book“ regiert und fast immer gewinnt. Dieses möchte ich gegen Ende begründet nennen und empfehle ergänzende Spielregeln, damit es keine Ungerechtigkeiten gibt.

Wie spielt man Bring Your Own Book?

Bring Your Own Book von Noris Familienspiele hat ein denkbar einfaches Spieleinventar. Auch der Spielaufbau ist easy. Der Startspieler zieht eine Karte, wählt eine der drei Möglichkeiten, und dann wird gespielt. Zur Hilfe gibt es noch eine Sanduhr. Der Startspieler entscheidet, wer bzw. wessen Auszug gewinnt. Der Gewinner erhält die Karte als Trophäe (= Siegpunkt) und ist der neue Startspieler der nächsten Runde.

Wie wird Bring Your Own Book aber konkret gespielt?

Na, mit Büchern!

Ich finde, man sollte nie ohne Buch in der Tasche aus dem Haus gehen. Und bei diesem Spiel zeigt sich auch, wieso. Das Spiel läuft wie folgt für dich als Mitspieler ab: Der Startspieler liest eine Aufgabenstellung, eine Frage oder eine Bezeichnung vor, und du musst in einem Buch eine passende Stelle finden. Diese Stelle kann sehr gerne skurril, extra unpassend, extravagant, anzüglich oder besonders lustig sein. So kommen krumme Ideen und herzhafte Lacher zustande.

Im Folgenden möchte ich ein paar Beispiele anbringen.

Szenarien in Bring Your Own Book

Es gibt viele verschiedene „Aufgaben“, die die Karten stellen. Beispielsweise „Zeile einer Eilmeldung“. Alle Spieler schlagen nun ihr Buch auf und suchen nach einem Satz, der auch eine Eilmeldung sein könnte. Wer zuerst eine passende Stelle gefunden hat, sagt bescheid. Ab jetzt dreht der Startspieler die Sanduhr um und 60 Sekunden laufen. In dieser Zeit haben alle anderen Mitspieler die Möglichkeit, ihre Eilmeldung in den Büchern zu finden.

Die Lösungen können beispielsweise wie folgt aussehen:

Eilmeldung: „Beliebte Mädchen können ziemlich gemein sein.“
(Aus: „Daniel is different“ von Wesley King, magellan Verlag, Seite 25)

Eilmeldung: „Lassen Sie mich mal kurz darüber nachde … NEIN! Ganz sicher NICHT!!!“
(Aus: „Schmitz‘ Häuschen“ von Ralf Schmitz, Bastei Lübbe, Seite 75)

Eimeldung: „Ben denkt über Omis Raketensatz nach.“
(Aus: „Ein fauler Gott“ von Stephan Lose, Suhrkamp, Seite 205)

Eilmeldung: „Ich hasse Menschen.“
(Aus: „Ich hasse Menschen“ von Julius Fischer, Voland & Quist, Seite 158)

Die Karten in Bring Your Own Book fragen eventuell auch nach anderen Dingen. Beispielsweise: „Eine Regieanweisung in einer Komödie“. Schauen wir, was unsere Bücher dafür parat hatten:

Regieanweisung: „Samson merkte erst jetzt, dass er noch die Tüte in der Hand hatte.“
(Aus: „Die Optimierer“ von Theresa Hannig, Bastei Lübbe, Seite 93)

Regieanweisung: „Gehirnkaugummi.“
(Aus: „Hanover’s Blind“ von Kia Kahawa, Twentysix, Seite 41)

Regieanweisung: „Das Problem war nur, für all die Omis und Opis an Bord, war das anscheinend der absolute Höhepunkt.“
(Aus: „Sei du selbst alles andere wirst du eh verkacken“ von Marie Meimberg, Piper, Seite 126)

Regieanweisung: „Sauge an ihrer Brust, und sie wird dich verwandeln“
(Aus: „Scythe die Hüter des Todes“ von Neal Shusterman, Fischer Sauerländer, Seite 290)

Somit ergeben sich viele spannende und sehr skurrile Szenarien und Ideen zu Dingen, die man nach dem Sex sagt, zu seltsamen Fußnoten eines Steuerformulars, zu dem, was auf jeden Fall in jeden Zaubertrank gehört oder zu Todesanzeigen und ihren skandalösen Titeln.

Wenn du in einer Gruppe mit viel Humor und ein bisschen Bücherliebe spielst, oder deine Familie zum Lesen animieren willst, ist Bring Your Own Book einfach nur genial.

Der unfaire Joker

Sorry, aber ich sag es, wie es ist. Ein Krimi-Kochbuch ist für mich absolut verbotenes Pflaster für Bring Your Own Book. Wer ein solches Buch mitbringt und damit spielt, hat gefühlt sofort gewonnen. Ich empfehle für eine ausgeglichene Partie Bring Your Own Book, dass ihr euch grob beschränkt. Beispielsweise auf Belletristik oder ein bestimmtes Genre, sofern ihr damit nicht Einzelne ausschließt. Oder ihr wählt extra vermeintlich schlechte Bücher aus und wichtelt mit ihnen untereinander.

Möglich ist auch, dass ihr euch auf Sachbücher oder Ratgeber beschränkt, was in vielen Fällen besonders lustig werden kann. Fakt ist für mich: Ein Krimi-Kochbuch hat nichts zwischen Fantasy, Humor und Ratgeber zu suchen. Probiert es selbst aus, und ihr werdet sehen 😉

Fazit

Das Kartenspiel Bring Your Own Book ist mein persönlicher Dauerbrenner. Neben Wizard und Werwölfe von Düsterwald definitiv mein liebstes Kartenspiel. Insgesamt fühlt es sich an wie eine vertretbare Form von Cards Against Humanity, was ich nur in geschützten Gruppen und mit einem alkoholischen Getränk als Ausrede für meine Kartenwahl verwenden kann. Ein weiterer Vorteil im Vergleich zu CAH: Bücher sind unendlich. Sie enthalten unendlich viele Sätze, und das Spiel wird mit jedem neuen Buch und jedem Leser völlig anders, während die CAH-Karten nach einer Dreiviertelstunde repetetiv und im Gedächtnis verankert sind. Ich liebe Bring Your Own Book und möchte niemals mehr auf dieses Spiel verzichten.

Noris 606101661 Bring your own book
  • Das Spiel, das du mit deinen Lieblingsbüchern spielst
  • Für 3 bis 8 Spieler ab 14 Jahren
  • Mit 100 Stichwortkarten, 1 Sanduhr
  • Spielzeug
  • Noris Spiele

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here