Reisen, Handeln, Siegen – Auf den Spuren von Marco Polo [Rezension]

0
574
Das Wichtigste in Kürze

Wir sind auf den Spuren von Marco Polo! Entdeckungen, Ressourcen und Reichtum! Das alles im Setting des 13. Jahrhunderts – und zack, ein hervorragendes Brettspiel ist geboren.

  • Zwei bis vier Spieler können dieses schöne Spiel von Hans im Glück spielen.
  • Spielertableaus sind zugleich auch Warentableaus – Waren sind wichtig!
  • Jeder Charakter hat besondere Fähigkeiten, das führt zu maximaler Abwechslung in den Marco-Polo-Spielpartien.

Begib dich auf die Spuren von Marco Polo, indem du dich auf den Weg von Venedig nach Peking machst. Baue Handelskontoren in den Städten auf deinem Weg auf, werde reich und manage deine Ressourcen – denn das Reisen ist teuer. In „Auf den Spuren von Marco Polo“ schlüpfst du in die Rolle eines Charakters im späten 13. Jahrhundert und kannst mit einem Mix aus Strategie und Glück alles erreichen.

Datenblatt zum Brettspiel Auf den Spuren von Marco Polo

Verlag: Hans im Glück
Anzahl Spieler: 2 – 4 Spieler
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Herausforderungen: Ressourcenmanagement, Glück, angepasste Strategie
Vergleichbar mit: Die Burgen von Burgund

Das Hauptspielbrett von Auf den Spuren von Marco Polo

Auf den Spuren von Marco Polo ist ein Brettspiel, das durch das Glück der Würfel gelenkt wird. Bestimmen kannst du aber selbst: Welchen Würfel du für welche Aktion verwendest, ist deine Entscheidung.

Auf dem Hauptspielplan findest du verschiedene Orte in Europa, Asien und Nord-Ost-Afrika. Alle Spieler beginnen in Venedig (es sei denn, einer von ihnen ist Kubilai Khan) und machen sich auf den Weg. Die Reise geht grob nach Peking und Sumatra, denn dort warten gute Möglichkeiten, Siegpunkte zu erhalten. Generell kannst du aber überall hinreisen: Wenn du die Kosten zahlen kannst und genug Kamele als Wegzölle im Gepäck hast.

Auf den Spuren von Marco Polo  wird in fünf Runden gespielt.

Du erhältst zu Beginn des Spiels einen Auftrag und kannst im Laufe des Spiels weitere kaufen. Ein Auftrag ist ein quadratisches Plättchen, auf dem zwei Bereiche abgetrennt sind. Auf der linken Seite siehst du die Ressourcen, die du einsetzen musst, um die Belohnung auf der rechten Seite zu verdienen. Die Ressourcen in Auf den Spuren von Marco Polo sind Seide, Gold, Kamele und Gewürze.

Durch einen Auftrag kannst du Siegpunkte, aber auch neue (kostenlose) Aufträge, kostenlose Reisen oder Geld verdienen.

Auf dem Hauptspielplan befinden sich die schwarzen neutralen Würfel. Spielt ihr zu zweit, befinden sich drei dieser Würfel über dem Markt. Zwei belegen die ersten beiden Plätze in der Gunst des Khans. Spielt ihr zu dritt, sind vier Würfel auf dem Markt erhältlich. Bei vier Spielern gibt es dort alle fünf schwarzen Würfel zu kaufen, und die Gunst des Khans ist zu Beginn unbesetzt.

Unten links siehst du auf dem Hauptspielplan einen purpurnen Geldsack. Hier wird der rote Würfel platziert. Du kannst hier mit einer Würfelaktion im Lauf des Spiels fünf Geldstücke erhalten.

Die Spielertableaus von Auf den Spuren von Marco Polo

Jeder Spieler erhält zu Beginn des Spiels ein Spielertableau. Hierauf befinden sich die Handelshäuser, die der Spieler im Laufe des Spiels in den verschiedenen Städten auf dem Hauptspielplan bauen kann. Außerdem befindet sich hier die Ablage für gewürfelte Würfel. Denn nach jedem eingesetzten Würfel ist ein anderer Spieler dran. Wenn alle Würfel benutzt wurden, beginnt erst die nächste Runde.

Außerdem befindet sich das Warendepot auf den Spielertableaus. Was du verdienst und was du ausgeben kannst, sammelst du hier mit den Holzfiguren, die die Ressourcen darstellen. Für erledigte Aufträge gibt es hier außerdem eine Ablage. Zu Beginn des Spiels erhältst du einen Start-Auftrag. Dein Spieler-Tableau fasst maximal zwei Aufträge, sodass zu Beginn des Spiels ein Auftragsfeld frei bleibt.

Der Beginn von Auf den Spuren von Marco Polo

Nachdem du den Hauptspielplan aufgebaut hast und ihn mit Aufträgen in der Auftragsleiste, den neutralen und dem roten Würfel versehen hast, kann es eigentlich schon losgehen. Neben seinen Spielertableaus erhält jeder Spieler zu Beginn von Auf den Spuren von Marco Polo Geld. Der Startspieler beginnt mit 7 Geldstücken. Im Uhrzeigersinn hat jeder Spieler ein Geldstück mehr.

Dazu nimmt sich jeder Spieler zwei Zielkarten. Auf ihnen stehen Missionen, die jeder Spieler für sich im Laufe des gesamten Spielverlaufs von Auf den Spuren von Marco Polo erledigen muss. Eine typische Zielkarte sagt etwas wie: „Baue je ein Handelshaus in [Ort] und in [Ort].“ Dadurch erhältst du am Ende des Spiels extra Siegpunkte. Unten auf den Zielkarten befindet sich eine Leiste, die dir zusätzliche Bonuspunkte bescheren kann. Je nach dem, wie viele Handelskontore du in unterschiedlichen Städten gebaut hast.

Außerdem spielt jeder Spieler einen Charakter. Der Charakter bringt dir besondere Vorteile. Du musst beispielsweise nicht würfeln, kannst zwischen den Oasen teleportieren oder bekommst bei bestimmten Aktionen zusätzliche Ressourcen. Jeder Charakter kann etwas Besonderes. Mehr dazu kannst du im Artikel „Auf den Spuren von Marco Polo: Neue Charaktere“ lesen.

Das Spielprinzip

Auf den Spuren von Marco Polo ist ein komplexes Spiel, das einiger Erklärung bedarf. Daher möchte ich in diesem Abschnitt lediglich noch das Spielprinzip erklären. Im Artikel „Auf den Spuren von Marco Polo: Strategie“ kannst du erfahren, welche Aktionen wie viel kosten, was du mit deinen Würfeln im Konkreten wo anstellen kannst, und wie du das Spiel gewinnen kannst.

Doch lass mich zum Schluss dieser Rezension noch erklären, wie das Spiel im Prinzip funktioniert.

Zu Beginn einer Runde würfelt jeder Spieler. Die Würfel legt ihr auf eure Spieler-Tableaus und könnt sie für Aktionen nutzen. Von euren Würfeln könnt ihr euch je nach Menge und Augenzahl Ressourcen kaufen. Diese Ressourcen benötigt ihr, um Aufträge zu erfüllen und Prämien sowie Siegpunkte zu erhalten. Aber ihr könnt auch Reisekosten tilgen und euch somit auf der Karte fortbewegen. Wie weit ihr euch fortbewegt, hängt dabei vom eingesetzten Geld (und von euren Kamelen) ab. Städte, in denen ihr landet, werden zu Plattformen eurer Handelsmacht, und durch die Aktionskarten in der Stadt baut ihr eine immer größer werdende Handelskette auf. Gewonnen hat nach fünf Runden, wer die meisten Siegpunkte hat. Das ist nicht immer derjenige, der am reichsten mit Ressourcen beschenkt wurde. Für Auf den Spuren von Marco Polo ist eine ausgeklügelte Strategie und ein gewisses Charaktermanagement nötig. Mehr dazu kannst du in den folgenden beiden Artikeln lesen. Klicke einfach auf die Frage, die dich interessiert, und du wirst sofort weitergeleitet.

Welche Charaktere gibt es in Auf den Spuren von Marco Polo? (Auch: Neue Charaktere)

Wie funktioniert der Spielablauf Auf den Spuren von Marco Polo? (Auch: Strategie)

Vor-Fazit zu Auf den Spuren von Marco Polo

Du kannst es an der Form des Artikels sicherlich als alter Brettspielguru-Fan sehen: Ich hatte so viel zu sagen, dass ich gleich drei Artikel zu Auf den Spuren von Marco Polo  geschrieben habe. Das Spiel ist durch seine Preisgestaltung innerhalb des Spiels sehr komplex. Dabei ist es aber sehr intuitiv spielbar und leicht zu verstehen. Ich habe Auf den Spuren von Marco Polo schon mit Zehnjährigen gespielt, die das Spiel klasse fanden – die Altersempfehlung „ab 12“ unterstütze ich also nicht in allen Fällen. Durch die unterschiedlichen Aktionskarten, die Boni in den Städten und vor allem durch die unterschiedlichen Charaktere (Hach! Die Charaktere! Ich bin verliebt!) macht Auf den Spuren von Marco Polo  auf lange Zeit Spaß und bietet immer wieder eine Abwechslung.

Schmidt Spiele - Auf den Spuren von Marco Polo, Spiel
  • Taktischer Spielspaß für 2 bis 4 Spieler
  • Empfohlen für Spieler ab 12 Jahren
  • Taktisches Worker-Placement-Spiel
  • Gewinner des Deutschen Spiele Preises 2015
  • Sieger des International Gamers Awards 2015

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here